RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Speer_stellt_Masterplan_vor_678173.html

02.12.2008

Multitalent Köln

Speer stellt Masterplan vor


„Ich glaube, es ist etwas gelungen, das es bisher in Deutschland für die Zukunft einer Millionenstadt nicht gegeben hat", so Albert Speer bei der Vorstellung am 27. November 2008 seines vom Verein „Unternehmer für die Region Köln e.V.“ finanzierten Masterplans für die Kölner Innenstadt (siehe dazu BauNetz-Meldung vom 23. August 2007).

Der Plan von Speer sieht für die 2000 Jahre alte, im Krieg stark zerstörte und danach schnell und nach einem nachkriegstypischen, städtebaulichen Konzept wieder aufgebaute Innenstadt keine grundlegende Neuordnung vor. Stattdessen soll das bestehende Potenzial besser genutzt werden.
Die Stadt sollte sich, so Speer, wieder stärker dem Rhein zuwenden. Dazu regt er den Bau zweier Fußgängerbrücken an, die in Verlängerung des inneren Stadtrings über den Rhein führen sollen. Die Stadtringe selbst sollen als großstädtischer Boulevard erkennbar sein. Der in den 1920er Jahren entstandene Grüngürtel rund um das Stadtzentrum soll wieder durchgängig, ohne Querstraßen, für den Fußgänger erlebbar werden. Das Problem der Nord-Süd-Fahrt, einer Schnellstraße mitten durch die Stadt, wird nicht durch eine Tunnellösung, sondern eine Strategie der kleinen Schritte gelöst. Nach und Nach werden Abschnitte der Magistrale zurückgebaut.

Der Plan macht kurz-, mittel- und langfristige Vorschläge. Fritz Schramma, der Kölner Oberbürgermeister, zum Masterplan: „Der Plan verschwindet nicht in der Schublade. Wir werden uns in der Politik sehr sorgfältig mit den unterbreiteten Vorschlägen auseinandersetzen, um das ‚Multitalent‘ Köln besser zur Geltung zu bringen.”


Zum Thema:

www.masterplan-koeln.de


Zu den Baunetz Architekten:

AS+P Albert Speer + Partner


Kommentare:
Kommentare (3) lesen / Meldung kommentieren

Masterplan: Büro Albert Speer

Masterplan: Büro Albert Speer

Köln 2008

Köln 2008

Albert Speer

Albert Speer


Alle Meldungen

<

02.12.2008

Oswalt wird Gropius

Neuer Leiter für Bauhaus Dessau

02.12.2008

Frappierend einfach

Wettbewerb für Justizzentrum Bochum entschieden

>
BauNetz Themenpaket
Spitze Winkel, harte Kanten
BauNetz Wissen
Am Völser Weiher
Baunetz Architekten
NKBAK
baunetz interior|design
Die Dreifamilienvilla
Stellenmarkt
Neue Perspektive?