RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Spatenstich_fuer_Shoppingcenter_in_Karlsruhe_13813.html

18.06.2003

Konsumkathedrale

Spatenstich für Shoppingcenter in Karlsruhe


Mit einem offiziellen Spatenstich in Anwesenheit des Oberbürgermeisters Heinz Fenrich wurde am 17. Juni 2003 in Karlsruhe der Baubeginn für das Shopping-Center „Ettlinger Tor“ begangen. Das 220-Millionen-Euro-Projekt entsteht am Rondellplatz mitten in der Innenstadt und gilt als eines der größten innerstädtischen Shopping-Center Süddeutschlands. Geplant wurde die Einkaufsmeile vom Darmstädter Architekturbüro Kramm & Strigl in Zusammenarbeit mit den Architekten der ECE-Projektmanagement.

Das als Passage konzipierte „Ettlinger Tor“ stellt städtebaulich eine fußläufige Verbindung zwischen der Südstadt bzw. der Kriegsstraße und der Fußgängerzone her. Eine unter Denkmalschutz stehende Fassade am Rondellplatz wurde in die neue, aus gestreiftem Sandstein bestehende Lochfassade des Shopping-Centers einbezogen. Was von außen brav daherkommt, entpuppt sich im Innern des dreigeschossigen Einkaufszentrums als 150 Meter lange „tageslichtdurchflutete Kuppel“ (Pressemitteilung), dessen paraboloides Tragwerk sich „kathedralenartig nach oben entwickelt und an ein gotisches Bauwerk erinnert“.

Auf 33.000 Quadratmetern sollen hier rund 130 Geschäfte entstehen. Dienstleistungsanbieter, Cafés und Restaurants finden auf weiteren 4.000 Quadratmetern Platz. Auf 2.000 Quadratmetern sind Büroflächen vorgesehen, 900 Parkplätze werden den zukünftigen Kunden und Mitarbeitern zur Verfügung stehen. Die Eröffnung des „Ettlinger Tors“ ist für den Herbst 2005 geplant.


Zu den Baunetz Architekten:

Kramm + Strigl


Kommentare:
Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

18.06.2003

Sockel mit Turm

Grundsteinlegung für Hotel mit Bürohaus im Berliner KPM-Quartier

18.06.2003

Learning from Alex

Diplomarbeiten von der Zeitschrift Arch+ ausgezeichnet

>
BauNetz Themenpaket
Spitze Winkel, harte Kanten
BauNetz Wissen
Am Völser Weiher
Baunetz Architekten
NKBAK
baunetz interior|design
Die Dreifamilienvilla
Stellenmarkt
Neue Perspektive?