RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Spatenstich_fuer_Landesamt_in_Thueringen_16239.html

15.03.2004

Synergieeffekt

Spatenstich für Landesamt in Thüringen


Am 10. März 2004 wurde in Bad Langensalza der erste Spatenstich für das Thüringer Landesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz gesetzt. Für die Architektur des dreigeschossigen Baukörpers zeichnet die Erfurter „Worschech Architekten Planungsgesellschaft mbH“ verantwortlich, die aus dem entsprechenden Wettbewerb als erster Preisträger hervorgegangen war. Die Landesregierung investiert insgesamt 60 Millionen Euro für den Neubau, von denen 41 Millionen Euro auf das Gebäude und 19 Millionen Euro auf die Ausstattung entfallen. Einer der Schwerpunkte der Arbeit im neuen Verwaltungsgebäude werden Untersuchungen von Lebensmitteln und BSE-Tests sein.

Grund für die Errichtung des Neubaus ist die Zusammenführung der einzelnen Bereiche des Amts, die bisher auf Standorte an vier Städten (Weimar, Erfurt, Jena, Bad Langensalza) verteilt waren. Kurze Wege sollen in dem Neubau zu höheren Synergieeffekten führen. Die Architekten schlugen einen halb geschlossenen Baukörper mit Innenhof vor, dessen südliche Längsseite sich in den Außenraum verlängert. Durch diese Geste soll eine Öffnung des Gebäudes und stärkere Verzahnung mit dem Außenraum vermittelt werden. Die Grundsteinlegung ist für Mai diesen Jahres vorgesehen, bereits im Jahr 2005 soll die Arbeit in den neuen Räumen aufgenommen werden.


Zu den Baunetz Architekten:

worschech architects


Kommentare:
Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

15.03.2004

Ende eines Wahltags

Manege in Moskau abgebrannt

12.03.2004

Prora Polyphon

Doch zwei Steidle-Ausstellungen in Berlin

>