RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Snohettas_Uferpromenade_in_Oregon_5067880.html

02.06.2017

Wasserkraft hautnah

Snøhettas Uferpromenade in Oregon


Die Willamette Falls in Oregon City sind nach den Niagara Falls die volumenmäßig größten Wasserfälle in den Vereinigten Staaten. Doch während letztere – als Teil eines Naturparks – schon seit mehr als einem Jahrhundert scharenweise Touristen anziehen, sind erstere seit ebenso langer Zeit durch ein Industriegebiet vom öffentlichen Zugang und dem Stadtzentrum abgeschnitten: Die Main Street, die einst zu den Fällen führte, endet heute vor einem Fabriktor.

Das wird sich bald ändern: Nach Stilllegung der Blue Heron Paper Mill im Jahr 2011 gestalten Snøhetta (Oslo/New York) im Rahmen des Willamette Falls Legacy Projects das Ufergelände nun zu einem parkartigen Riverwalk um. Nach einem zweijährigen Planungsprozess, in den auch die lokale Öffentlichkeit eingebunden war, wird das Büro am kommenden Samstag, 3. Juni, seinen finalen Entwurf vor Ort präsentieren. Bereits im nächsten Jahr sollen die Baumaßnahmen beginnen und bis 2022 abgeschlossen sein.

Das Konzept sieht die Anlage einer sich netzförmig verzweigenden, teils als Hochweg angelegten Uferpromenade vor, die Oregon City wieder mit seiner spektakulären Sehenswürdigkeit verbinden wird. Die Promenade verläuft durch vier charakteristische Bereiche des verlassenen Industrieareals. Die urban-morbide, auf den Bestandsfotografien von Snøhetta stimmungsvoll in Schwarz-Weiß dokumentierte Kulisse soll weitgehend erhalten bleiben. Einige ikonische Bestandsarchitekturen wie Fabrikgebäude, Kesselanlage, Klärbecken und Staumauer werden konserviert und mit neuen Funktionen – vom Besucherzentrum über Veranstaltungsräume bis zur Aussichtsplattform –  ausgestattet. Andere Teile der jetzigen Bebauung hingegen werden komplett entfernt um die beeindruckende, aus Basaltfelsen und zahlreichen kleinen Inseln bestehende Uferlandschaft und ihre natürliche Flora und Fauna wiederherzustellen.

Auf diese Weise soll ein neuer öffentlicher Erlebnisraum entstehen, der nicht nur im Zeichen der Renaturierung und Stadtverschönerung steht, sondern auch das historische Erbe Oregons begehbar werden lässt: Die künftigen Besucher erwartet ein aufregender Spaziergang durch die industrielle Vergangenheit der Region – und den Sprühregen der tosenden Willamette Falls, der zumindest auf den Renderings allgegenwärtig ist. (da)


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

02.06.2017

Wahrzeichen am See

Kapelle in Suzhou von Neri & Hu

02.06.2017

Wohnen, Lernen, Bauen

Shortlist für Moriyama-Preis veröffentlicht

>
baunetz interior|design
Schiffscontainer im Garten
BauNetz Wissen
Verschachtelte Prismen
Baunetz Architekten
STURM UND WARTZECK
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
BauNetz Themenpaket
Für Mensch und Tier
vgwort