RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ski-Meisterschaft_fuer_Architekten_entschieden_29614.html

29.01.2008

The world is just enough

Ski-Meisterschaft für Architekten entschieden


Um nichts weniger als den Weltmeistertitel ging es am vergangenen Wochenende bei den Architektenmeisterschaften im Ski- und Snowboardfahren der Architekten, die das Team von ap35 in diesem Jahr zum fünften Mal auf die Beine gestellt hat.

Rund 280 Teilnehmer aus 14 Nationen – darunter Frankreich, Tschechien, England und sogar USA – trafen sich bei besten Bedingungen im idyllischen Kleinwalsertal, um sich im Parallelslalom und erstmals auch im Riesentorlauf zu messen.

Die Wertungen im Parallelslalom:

  • Snowboard Damen: 1. Laura Dirks (K+H Architekten, D), 2. Ramona Schröder (Mattes Sekiguchi Partner Architekten, D), 3. Sandra Anselmann (Bene AG, D)

  • Snowboard Herren: 1. Bernd Kroschewski (Architekturbüro Kroschewski, D), 2. Stephan Rief, 3. Michael Mackenrodt (archiscape)

  • Ski Damen: 1. Angelika Blanz-Düsterfeld, 2. Barbara Bischof (Kuchl Architects, CH), 3. Valerie Schühle (Artline @ Heinrich Schmid)

  • Ski Herren: 1. Armin Neurauter (Ohnmacht Flamm Architekten, A), 2. Walter Renn (Walter Renn Planung & Statik, D), 3. Krzystof Gadek (Cracow University of Technology, PL)

  • Mannschaftswertung: 1. Austria West (Ohnmacht Flamm Architekten, A), 2. D.JNG.HUI.MUSCHER (Blüml Noichl Architekten, D), 3. K*H Architekten (D)
Die Wertungen im Riesenslalom:
  • Snowboard Damen: 1. Katarina Stransky (Heinz Mathoi Streli, A), 2. Laura Dirks (K+H Architekten, D), 3. Zuzanna Hlinkova (Murray O’Laoire Architects, IRL)

  • Snowboard Herren: 1. Stephan Rief, 2. Michael Mackenrodt (archiscape), 3. Thomas Wachter (Hager Landschaftsarchitektur, CH)

  • Ski Damen: 1. Barbara Bischof (Kuchl Architects, CH), 2. Angelika Blanz-Düsterfeld, 3. Valerie Schühle (Artline @ Heinrich Schmid)

  • Ski Herren: 1. Armin Neurauter (Ohnmacht Flamm Architekten, A), 2. Peter Urban (Ohnmacht Flamm Architekten, A), 3. Krzystof Gadek (Cracow University of Technology, PL)
Die komplette Teilnehmer- und Ergebnisübersicht finden Sie unter www.wam-open.com.

Die drei Bestplatzierten in allen Disziplinen konnten sich am Samstagabend bei der Siegerehrung über Pokale und handgefertigte Ski freuen. Wer hier leer ausging, hatte noch bei der Verlosung die Chance auf einen Gewinn, wie zum Beispiel eine Fahrt mit dem Velux-Heißluftballon.

Auch die anderen Sponsoren – bene, Frener & Reifer, Herholz, interstuhl, jura, Walter Knoll, Rieder und Team of Excellence – beteiligten sich nicht nur finanziell an der Veranstaltung, sondern brachten sich u.a. als Moderatoren, Barkeeper oder Glücksfee ein.

Dank dieses persönlichen Engagements – vor allem natürlich des Teams rund um Organisator und Moderator Andreas Pfetsch – waren die World Architects Masters ein voller Erfolg, auf deren Fortsetzung die Architektenschaft in aller Welt wartet. BauNetz ist auf jeden Fall auch in 2009 wieder als Partner (und Teilnehmer) mit dabei.


Zu den Baunetz Architekten:

Mattes Riglewski Wahl Architekten


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren

Der Slalom-Parcours von oben: Schneller Start ist halbe Miete

Der Slalom-Parcours von oben: Schneller Start ist halbe Miete

Achtung, Sprungschanze! Sie sorgte für richtiges Renn-Feeling

Achtung, Sprungschanze! Sie sorgte für richtiges Renn-Feeling

Der Profi: gleich im Ziel der Blick zurück auf die Zeittafel

Der Profi: gleich im Ziel der Blick zurück auf die Zeittafel

weitere Bilder...

weitere Bilder...


Alle Meldungen

<

29.01.2008

Aquatic Cube

Wasserwürfel in Peking eröffnet

28.01.2008

Reko von Kollhoff bis Semper

Auswertung unseres Ratespiels zum Berliner Schlosswettbewerb

>
BauNetzwoche
Forensic Architecture
BauNetz Wissen
Blickfang im Ostpark
Baunetz Architekten
blauraum
DEAR Magazin
House of Dots
Campus Masters
Jetzt abstimmen