RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Skatepark_in_Stuttgart_eroeffnet_774735.html

20.05.2009

Harte Schale, weiche Form

Skatepark in Stuttgart eröffnet


Obstacles, Ledges, Stairs, Rails und Curbs: Damit ist die 550 Quadratmeter große Street-Plaza des neuen Skateparks in Stuttgart ausgestattet. Daneben gibt es noch die Bowl-Area mit Pool Coping. Wer sich nicht regelmäßig auf das Skateboard stellt, mag mit diesen Begriffen nicht viel anfangen können, aber sie veranschaulichen die enge Zusammenarbeit der Planer mit den zukünftigen Nutzern des 1.300 Quadratmeter goßen Areals. Der Park am Pragfriedhof im Stuttgarter Norden wurde von dem Büro Matthias Bauer Associates (MBA/S) konzipiert. Matthias Bauer ist selbst erfahrener Skater und arbeitete mit Spezialisten aus der Skate-Szene zusammen, um den Bedürfnissen der Sportler gerecht zu werden.

Der Mehrgenerationenpark ist im Auftrag der Stadt Stuttgart entstanden. Der „urbane Aktionsort“, wie der Architekt ihn nennt, ist in fugenloser Ort- und Spritzbetonbauweise gebaut. Geplant sind noch eine überdachte Halfpipe, ein Unterstand und Toiletten, die die Gesamtkonzeption abschließen sollen. Die Idee des Parks war, einen Ort zu schafffen, der alle drei Bereiche des modernen Skatens in einem Gesamtkonzept vereint, damit von den Jüngsten bis zu den Ältesten sich alle austoben können. Seit heute ist der Park öffentlich zugänglich.


Zu den Baunetz Architekten:

MBA/S Matthias Bauer Associates


Kommentare:
Kommentare (5) lesen / Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

20.05.2009

Tropfenform

Gericht in Malmö fertig

20.05.2009

Düsen in Polen

Industriebau von Henn fertig

>
BauNetz Themenpaket
Post-Industrie-Architektur
BauNetz Wissen
Transluzenter Spiel-Kokon
baunetz interior|design
Ferien am Fluss
Baunetz Architekten
Pichler & Traupmann Architekten
Stellenmarkt
Neue Perspektive?