RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Rathauspassagen_in_Berlin_wieder_eroeffnet_17153.html

14.06.2004

Am Alex

Rathauspassagen in Berlin wieder eröffnet


Nach zweijährigem Umbau hat die Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) am 10. Juni 2004 die Rathauspassagen am Alexanderplatz in Berlin neu eröffnet. Im Parterre haben 18 Läden und Arztpraxen geöffnet. Der Umbau kostete 70 Millionen Euro. Entworfen wurde der Umbau von RKW Berlin.

Die Rathauspassage ist ein allseitig freistehendes Wohn- und Geschäftshaus von 1969. Der Bau liegt zwischen Rathaus-, Gruner- und Littenstraße auf einem 13.000 Quadratmeter großen Grundstück. Die Architektur zeichnet sich durch Waschbetonfertigteile des Sockelbaus und der Längsfassaden der Scheiben aus. Die Brüstungen der Wohngeschosse wurden in blauen Mosaiksteinen, die Giebel in hellen keramischen Platten ausgeführt.
Eine dreigeschossige, öffentlich genutzte Zone bildet den Sockel für fünf 43 Meter hohe Wohnhochhausscheiben. Im Erd- und im 1. Obergeschoss sind Ladengeschosse. Das 2. Obergeschoss dient Büros und Praxen.

Die Schaufenster des Erdgeschosses und des 1. Obergeschosses wurden jetzt entlang der Straßen erneuert. In Verlängerung der Klosterstraße wird das Innere nun von einer Passage durchzogen. Die Erschließung der oberen Ebene erfolgt über Rollsteige, Aufzüge und Treppen. Vorhandene Treppen und Aufzüge wurden saniert.


Zu den Baunetz Architekten:

RKW Architektur +


Kommentare:
Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

14.06.2004

Building of the Year

Gehrys Krebszentrum in Schottland geehrt

11.06.2004

Libeskind deckelt Autobahn

Startschuss zur Überbauung in Bern-Brünnen

>
BauNetz Wissen
Gemauertes Bücherregal
Baunetz Architekten
Burckhardt+Partner
BauNetz aktuell
Backstein-Melancholie
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetz Wissen
Prägende Brillengläser