RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Polis_Award_2022_in_Duesseldorf_verliehen_7918208.html

02.05.2022

Partnerschaftliche Entwicklungen

Polis Award 2022 in Düsseldorf verliehen


Sie reaktivieren leerstehende Industriedenkmale oder holen das Wasser zurück in die Stadt. Sie entwickeln kooperative Nutzungsprofile und Mobilitätskonzepte, gestalten Treffpunkte für die multikulturelle Stadtgesellschaft, verdichten, kommunizieren und betrachten gesundheitliche wie soziale Aspekte – die diesjährigen Sieger des polis AWARD für Stadt- und Projektentwicklung bilden das ebenso große wie vielschichtige Aufgabenfeld der Stadtentwicklung ab.

Der vom Verlag Müller + Busmann ausgelobte Preis, so heißt es auf der Webseite, würdigt Projekte, die über ihren eigenen Rahmen hinaus einen Beitrag für das öffentliche Wohl einer Stadt erbringen. Grundidee ist, dass Projektrealisierungen, die aus partnerschaftlichen Haltungen hervorgehen, den komplexen Anforderungen an die Stadt der Zukunft gerechter werden. Im Rahmen der gleichnamigen Messe im Düsseldorfer Böhler Areal wurde der Award am vergangenen Mittwoch zum siebten Mal verliehen. Nach pandemiebedingter Pause kamen die Beteiligten erstmals wieder auf großer Bühne zusammen.

Über 130 Bewerbungen aus ganz Deutschland waren eingegangen. Der Jury unter Leitung von Reiner Nagel, Geschäftsführer der Bundesstiftung Baukultur, gehörten unter anderem auch Personen aus den Stadtplanungsämtern von München (Elisabeth Merk), Düsseldorf (Cornelia Zuschke), Aachen (Frauke Burgdorff), Essen (Martin Harter), Ulm (Tim von Winning) und Paderborn (Claudia Warnecke) sowie aus der Architektur, Immobilienwirtschaft und der Fachpresse an. Sie vergaben 21 Preise in sieben Kategorien.


Kategorie Urbanes Flächenrecycling

  • 1. Platz: The Q, Nürnberg. Projektpartner: Gerchgroup, ksg kister scheithauer gross
  • 2. Platz: Alte Mälzerei, Berlin-Lichtenrade. UTB Projektmanagement, Förderprogramm Lebendige Zentren und Quartiere
  • 3. Platz: Spiegelfabrik, Fürth. Heide & von Beckerath, Spiegelfabrik Planungs-GbR


Kategorie Reaktivierte Zentren
  • 1. Platz: Holstenfleet Kiel/Kleiner Kiel Kanal. Landeshauptstadt Kiel - Stadtplanungsamt, Städtebauförderung Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, Schleswig-Holstein Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung
  • 2. Platz: LEW-Areal Neu-Ulm. blocher partners, nps Bauprojektmanagement
  • 3. Platz: Münchner Volkstheater. LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei, Georg Reisch GmbH & Co. KG


Kategorie Soziale Quartiersentwicklung

  • 1. Platz: KoFabrik Bochum. Urbane Nachbarschaft Imbuschplatz, Montag Stiftung Urbane Räume
    2. Platz:
    Fuggerei NEXT500, Augsburg. Fürstlich und Gräflich Fuggersche Stiftungen, MVRDV
  • 3. Platz: SOS-Kinderdorf, Düsseldorf. Kresings, SOS-Kinderdorf e.V.


Kategorie Lebenswerter Freiraum

  • 1. Platz: Lebenswertes Chorweiler, Köln. Stadt Köln – Dezernat Planen und Bauen, lad+ landschaftsarchitektur diekmann u.a.
  • 2. Platz: Neugestaltung Stadtpark Kempten. Grieger Harzer Landschaftsarchitekten, Stadt Kempten, Amt für Tiefbau und Verkehr
  • 3. Platz: Umgestaltung des Neumarkts, Mannheim. Stadt Mannheim, Stadtraumservice Mannheim


Kategorie Kommunikative Stadtgestaltung

  • 1. Platz: Beweg Dein Quartier, Offenbach. urbanista, Centrum für  Umweltmanagement, Ressourcen und Energie (CURE)
    2. Platz: Dein Cottbus der Zukunft. Zebralog, Stadtverwaltung Cottbus, Fachbereich Stadtentwicklung
  • 3. Platz: Agropolis München. bauchplan ).(, die urbanauten


Kategorie Intelligente Nachverdichtung

  • 1. Platz: Hof im Hof, Frankfurt a.M. Meixner Schlüter Wendt, ABG Frankfurt Holding
    2. Platz:
    BRICK, Berlin-Schöneberg. GRAFT, Trockland Management
  • 3. Platz: Transformation Platensiedlung, Frankfurt a.M. Stefan Forster,  ABG Frankfurt Holding


Kategorie Ökologische Wirklichkeit




Zum Thema:

polis-award.com


Kommentare:
Meldung kommentieren

Die Beteiligten der 21 Ausgezeichneten Projekte des Polis Award 2022 auf der Messe in Düsseldorf am 27. April

Die Beteiligten der 21 Ausgezeichneten Projekte des Polis Award 2022 auf der Messe in Düsseldorf am 27. April

Kategorie Urbanes Flächenrecycling: 1. Platz: The Q, Nürnberg. Projektpartner: Gerchgroup, ksg kister scheithauer gross architekten und stadtplaner

Kategorie Urbanes Flächenrecycling: 1. Platz: The Q, Nürnberg. Projektpartner: Gerchgroup, ksg kister scheithauer gross architekten und stadtplaner

Kategorie Reaktivierte Zentren 1. Platz: Holstenfleet Kiel/Kleiner Kiel-Kanal. Projektpartner: Landeshauptstadt Kiel -Stadtplanungsamt,  Städtebauförderung Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen Schleswig-Holstein Ministerium für Inneres, ländliche Räume,  Integration und Gleichstellung

Kategorie Reaktivierte Zentren 1. Platz: Holstenfleet Kiel/Kleiner Kiel-Kanal. Projektpartner: Landeshauptstadt Kiel -Stadtplanungsamt, Städtebauförderung Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen Schleswig-Holstein Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung

Kategorie Soziale Quartiersentwicklung 1. Platz: KoFabrik Bochum. Urbane Nachbarschaft Imbuschplatz gGmbH, Montag Stiftung Urbane Räume gAG

Kategorie Soziale Quartiersentwicklung 1. Platz: KoFabrik Bochum. Urbane Nachbarschaft Imbuschplatz gGmbH, Montag Stiftung Urbane Räume gAG

Bildergalerie ansehen: 59 Bilder

Alle Meldungen

<

02.05.2022

Platz schaffen

Steinkogler Aigner Architekten und atelier dede in Wels

02.05.2022

Reale Räume

Architekturwoche in Basel

>
BauNetzwoche
Architektur und Spiele
baunetz CAMPUS
Klein, aber fein
BauNetz Wissen
Kunst im Bau
baunetz interior|design
Respektvoller Dialog
Baunetz Architekten
Eike Becker_Architekten
vgwort