RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Podcasts_ueber_Architektur_7542226.html

19.02.2021

Hörtipp: Audiowalk und Bestandsaufnahme

Podcasts über Architektur


In den Architektur-Podcasts der letzten Wochen ging es viel um’s Planen und Bauen oder um Überlegungen, wie in Zukunft geplant und gebaut werden sollte. Diese Woche steht existierende Architektur im Fokus – sei es in Form thematischer Audiowalks oder archivarischer Bestandsaufnahmen. Sophie Jung stellt zwei Beispiele aus Berlin und Los Angeles vor.

Berlinische Galerie: Raus in die Stadt


Die Berlinische Galerie hat passend zum aktuellen Trend, viel in der eigenen Stadt spazieren zu gehen, einen hörbaren Architekturführer veröffentlicht. Entlang dreier Touren stellt er Bauten der 1980er Jahre vor und erinnert daran, wie kurz vor der Wende auf beiden Seiten der geteilten Stadt historische Formen wieder in die Architektur zurückkehrten. Die Rekonstruktion des Gendarmenmarkts, eine behutsame Stadterneuerung in Kreuzberg oder die vielfach mit historischen Motiven arbeitenden Neubauprojekte der IBA 87 werden hier an Hand reichlicher Fakten aufgearbeitet, eingesprochen von Schauspieler Frank Arnold. Anders als die vielen kommerziellen Architektur-Walks, die es bereits für Städte weltweit gibt, stellt die Berlinische Galerie ihre Touren als Teil der kommenden Ausstellung „Anything Goes?“ kostenlos zur Verfügung.
https://berlinischegalerie.de/digital/anything-goes/



J. Paul Getty Trust: Art + Ideas

Der J. Paul Getty Trust in Los Angeles unterstützt unter anderem Programme der Denkmalpflege. Insbesondere hat er sich der Architektur der internationalen Moderne verpflichtet. So finden sich im wöchentlichen Podcast – in denen Getty-Präsident Jim Cuno im Gespräch mit Wissenschaftler*innen die vielen Förderprojekte seiner Institution öffentlich aufbereitet – auch Sendungen über einzelne Bauten der Moderne. Chandigarh etwa widmete er gleich zwei Folgen. Eine der jüngsten Episoden handelt von einem ganzen Katalog moderner Kulturdenkmäler in Los Angeles. Seit 1962 verfolgt die Stadt ihre vollständige Erfassung und Identifizierung. Fast 40 Jahre später stellte das Getty Conservation Institute GCI jedoch fest, dass nur 15 Prozent erfasst worden sind.
https://blogs.getty.edu/iris/podcast-preserving-las-history/


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

19.02.2021

Austernschalen in weißem Beton

Spresser und Peter Besley planen Pavillon in Sydney

18.02.2021

Landwirtschaftslehre im Kreislauf

Internat bei Klagenfurt von klingan konzett architektur

>
BauNetz Wissen
Kreis im Kreis
Baunetz Architekten
gernot schulz : architektur
baunetz interior|design
Opulenter Umbau
Stellenmarkt
Neue Perspektive?