RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Platzgestaltung_in_Lorch_von_Franz_Reschke_7197198.html

12.05.2020

Zugang zum Wasser

Platzgestaltung in Lorch von Franz Reschke


Das Städtchen Lorch liegt an der Rems und ist Teil der Metropolregion Stuttgart. Im Rahmen der 2019 veranstalteten interkommunalen Gartenschau „Stadt Land Rems“, an der insgesamt 16 Städte und Gemeinden von der Quelle bis zur Mündung der Rems teilnahmen, sollte entlang des Flusses unter dem Motto „Perlen an der Rems“ ein einmaliger Landschaftsraum entstehen.

Damit auch Lorch künftig als Perle wahrgenommen wird, schrieb die Gemeinde 2014 einen Wettbewerb aus, der die Umgestaltung des Schillerplatzes vor dem Bürgerhaus sowie die „Anknüpfung und Erlebbarmachung der Stadträume um die Fließgewässer Rems und Götzenbach“ zum Thema hatte. Man wollte nicht weniger als eine neue Stadtmitte gestalten!

Den Wettbewerb gewann das Berliner Büro Franz Reschke Landschaftsarchitektur. Dem prämierten Entwurf entsprechend wurde der städtische Zugang zu Rems und Götzenbach auf einer Fläche von rund drei Hektar überarbeitet. Gut fünf Millionen Euro standen als Etat zur Verfügung. Der neu geordnete und gepflasterte Schillerplatz wurde im Mai letzten Jahres eingeweiht und im Zuge dessen nach Lorchs italienischer Partnerstadt in Oriaplatz umbenannt.

Im Zuge der Umgestaltung ließen die Planer das seit Jahren leerstehende Feuerwehrgerätehaus hinter dem Bürgerhaus abreißen, um an dessen Stelle eine zur Rems hin abfallende Liegewiese zu schaffen. Der Zusammenfluss von Götzenbach und Rems ist nun über einen Plattenpfad entlang des Wiesensaums zu erreichen. Der neue Grünraum soll in Verbindung mit dem gepflasterten Oriaplatz mit seinem Baumbestand aus wertvollen Kastanien und diversen Neuanpflanzungen eine höhere Aufenthaltsqualität in die Stadtmitte bringen und das Bürgerhaus, in dem eine Bücherei, Veranstaltungsräume und ein Jugendclub untergebracht sind, ergänzen.

Auf der Rückseite des Bürgerhauses, zum Grünraum und zur Rems hin orientiert wurde Gastronomie neu angesiedelt. Der Götzenbach ist nun vom Oriaplatz aus über eine Treppenlandschaft mit Sitzmöglichkeiten erreichbar. Die den Platz querende Schillerstraße wurde verkehrsberuhigt und gestalterisch integriert. Durch die Neuordnung der Parkflächen steht das Bürgerhaus in Richtung gepflasterten Oriaplatz nun frei. Im Rahmen der Umgestaltung der Freianlagen wurden an Rems und Götzenbach auch umfassende Hochwasserschutzmaßnahmen realisiert – nicht, dass die neu aufpolierte Perle Lorchs eines Tages „den Bach runter geht“, wie man so schön sagt. (tl)

Fotos: Thomas Wolf, Gotha / BESCO GmbH


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

12.05.2020

Daddy Cool und die Hamburger Sparkasse

Wohn- und Geschäftshaus von LH Architekten

12.05.2020

Bürgerzentrum für Dordrecht

Schmidt Hammer Lassen gewinnen Wettbewerb

>
BauNetzwoche
Von wegen verstaubt!
BauNetz Wissen
Komplexe Planung
Baunetz Architekten
kadawittfeldarchitektur
baunetz interior|design
Imperfekte Schönheit
Campus Masters
Jetzt abstimmen
vgwort