RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Plattenumbau_in_Leinefelde_abgeschlossen_29578.html

24.01.2008

Grüne Zimmer

Plattenumbau in Leinefelde abgeschlossen


Zehn Jahre lang haben sie hier Plattenbau-Recycling betrieben, nun schließt das Büro seine Arbeit ab: Im Dezember 2007 wurde mit dem Terrassenhaus in der Stormstraße der fünfte Bauabschnitt des Dichterviertels im thüringischen Leinefelde vom Büro Stefan Forster Architekten aus Frankfurt am Main fertig gestellt (BauNetz-Meldung vom 5. Juli 2006 zum Baubeginn). Insgesamt wurden in Leinefelde sieben Wohnungsbauprojekte realisiert. An dem Stadtumbau waren neben Forster der Architekt Muck Petzet (München), Stadermann Architekten (Hausen) und GRAS * Gruppe Architektur & Stadtplanung (Dresden/Darmstadt) beteiligt.

Wie in den vorangegangenen Projekten (BauNetz-Meldung vom 1. Juli 2007) wurde der letzte Rückbau im System der Platte ausgeführt. Durch das Entfernen mehrerer Plattensegmente entstanden neue private Außenräume. Das Gebäude erhielt eine eigenwillige Form: Durch die Abtreppung von jeweils zwei Achsen pro Haus entstanden im zweiten und dritten Obergeschoss große Dachterrassen, die dem Haus seinen Namen geben. Der mit Klinker verkleidete Sockel auf der Südseite betont den Eingangsbereich und bildet auf Erdgeschossniveau die Kanten des so genannten „grünen Zimmers“ – ein durch Mauern geschützter privater und barrierefrei betretbarer Garten. Der Plattenbau erhält dadurch den Charakter eines privaten Reihenhauses.


Zu den Baunetz Architekten:

Stefan Forster


Kommentare:
Kommentare (5) lesen / Meldung kommentieren

nachher: Eingangsseite

nachher: Eingangsseite

vorher: Eingangsseite

vorher: Eingangsseite

nachher: Gartenseite

nachher: Gartenseite

vorher: Rückseite

vorher: Rückseite


Alle Meldungen

<

24.01.2008

Drei Inseln

Schmidt Hammer Lassen entwerfen Stadtbezirk in China

24.01.2008

Sinfonie auf dem Parkplatz

Gehry baut Konzerthaus in Miami Beach

>
baunetz CAMPUS
Bestand aus Punktwolken
BauNetz Wissen
Pilotprojekt
baunetz interior|design
New Work in Peking
BauNetz Themenpaket
Zwölf mal freie Formen
Baunetz Architekten
ppp architekten + stadtplaner