RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Plaene_fuer_Olympiastadion_in_London_vorgestellt_28946.html

08.11.2007

Funktional statt Ikone

Pläne für Olympiastadion in London vorgestellt


Am 7. November 2007 wurden in London die lang erwarteten Pläne für das Olympiastadion der Spiele von 2012 der Öffentlichkeit vorgestellt. Bei dem von HOK unter Beteiligung von Peter Cook geplanten Gebäude wurde ganz offensichtlich mehr Wert auf Funktionalität und Flexibiltät als auf eine starke Außenwirkung gelegt.

Das in Stratford im Osten von London gelegene Stadion wird 80.000 Menschen Platz bieten und das Zentrum der Olympischen Spiele bilden. Hier werden Eröffnungs- sowie Schlussfeier stattfinden. Nach den Spielen wird die Sitzplatzanzahl auf 25.000 reduziert werden.

Um die Zuschauer näher ans Geschehen zu bringen, sind das Spielfeld sowie der untere Bereich der Zuschauerränge ins Erdreich gegraben. Das aus einer Seilkonstruktion bestehende Dach wird zwei Drittel der Sitzplätze überdecken. Ein Art Gewebevorhang, mit Olympiamotiven bedruckt, wird sich um die Stadionstruktur wickeln und die Fassade bilden. Alle weiteren Funktionen wie Gastronomie und Shops sind in vielen kleinen, um das Stadion herum verteilten Kugelhäuschen untergebracht.

Das Stadion soll spätestens 2011 für Testveranstaltungen fertiggestellt sein.


Kommentare:
Kommentare (3) lesen / Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

08.11.2007

Sockel aus Glas

Egeraat gewinnt Wettbewerb für Museumserweiterung in den Niederlanden

07.11.2007

Symbolisches Herz

Chipperfield stellt Pläne für Kunstmuseum in St. Louis vor

>
Baunetz Architekten
querkraft architekten
BauNetz Wissen
Pilotprojekt
baunetz interior|design
Farbliche Gratwanderung
BauNetz Themenpaket
Mittsommer in Skandinavien
baunetz CAMPUS
Alumni Podcast