RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Pfarrzentrum_von_Atelier_Brueckner_7335265.html

28.07.2020

Stadttor für Troisdorf

Pfarrzentrum von Atelier Brückner


Erst vor kurzem hat das Stuttgarter Architekturbüro Atelier Brückner ein Familienzentrum und Kita mit dem Namen Hippolytusgarten in Troisdorf realisiert, nun folgt auf dem gleichen Grundstück die Fertigstellung eines weiteren Neubaus. Das sternförmige Hippolytushaus ist ein katholisches Pfarrzentrum, das gemeinsam mit dem Familienzentrum und dem historischen Kirchengebäude St. Hippolytus ein Ensemble am südlichen Ende der Troisdorfer Innenstadt bildet, wo es zugleich eine Art Stadttor darstellen soll.

Das zweigeschossige, rund 1.200 Quadratmeter große Pfarrzentrum fügt sich zwischen der Kirche und dem Hippolytusgarten ein und schirmt den neuangelegten Platz von der östlichen Seite des Grundstücks ab. Drei gleichförmige Gebäudefronten bilden dabei den charakteristisch sternförmigen Körper des Neubaus. Diese sind mit vollverglasten Fenstern ausgestattet sowie mit auskragenden Sichtbetondecken und lamellenverkleideten Seitenwänden akzentuiert. In der Mitte der gesamten Konstruktion entsteht so ein Dreieck, das mit einem kreisförmigen Oberlicht versehen ist. Auf diese Weise wird die Zentrierung des Flachbaus zusätzlich betont.

In den drei „Toren“ sind ein großzügiger Eingangsbereich und zwei Säle untergebracht. Letztere dienen kirchlichen Veranstaltungen und als Tafelcafé, können flexibel abgetrennt und auch als isolierte Bereiche genutzt werden. Drei gleichförmige, geschlossene Einheiten nehmen das Treppenhaus, Nebenräume, Lagerflächen und Sanitäreinrichtungen auf. Im Erdgeschoss sind zudem eine Küche und die Beratungsstelle untergebracht, während im Obergeschoss Arbeitsplätze, Besprechungsbüros und ein Versammlungsraum liegen.

Ähnlich wie das Familienzentrum wurden die Außenwände des Pfarrzentrums mit Holzlamellen verkleidet, die sich im Inneren fortsetzten. Dagegen sind die Wände der Nebenräume weiß gehalten. Denn der Neubau spiele, wie es in der Projektbeschreibung heißt, mit dem Kontrast aus fließenden, sich großzügig öffnenden Räumen und geschlossenen Wandflächen. Und als ein prominenter, städtebaulicher Akzent soll das Hippolytushaus zum Treffpunkt der gesamten Stadtgemeinschaft werden. Hoffen zumindest die Architekt*innen. (mg)

Fotos: Daniel Stauch


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Zu den Baunetz Architekten:

ATELIER BRÜCKNER


Kommentare:
Kommentare (8) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

28.07.2020

Brutalismus mit Satteldach

Villa von Estudio MMX im mexikanischen Avándaro

28.07.2020

Einfach grün

Call for Projects des Deutschen Architekturmuseums

>
BauNetz Wissen
Minimalhaus
Baunetz Architekten
Atelier Brückner
baunetz interior|design
Portugiesisches Dorfhotel
Campus Masters
Jetzt bewerben
vgwort