RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Online-Beteiligung_zur_Entwicklung_eines_neuen_Stadtteils_7248143.html

15.05.2020

Frankfurt am Main fragt dich!

Online-Beteiligung zur Entwicklung eines neuen Stadtteils


Wie in einigen anderen Großstädten Deutschlands wird auch in Frankfurt am Main der Wohnraum knapp, die Mieten steigen rasant. Hält der starke Zuzug weiter an, werden bis 2030 rund 90.000 Wohnungen fehlen. Eine intensive Innenentwicklung reicht zur Lösung dieses Problems nicht mehr aus – die Stadt will nun auch über ihren bisherigen Siedlungsrand hinaus expandieren und dort bauen, wo jetzt noch Felder liegen. Insbesondere ein circa 550 Hektar großes Gebiet im Frankfurter Nordwesten an der A5 zwischen Praunheim, Eschborn und Oberursel ist seit einiger Zeit in der Diskussion: Könnte hier in naher Zukunft ein „neuer Stadtteil der Quartiere“ mit bis zu 30.000 Einwohner*innen entstehen?

Gegenwärtig wird von Expert*innen verschiedener Disziplinen geprüft, ob die Voraussetzungen für die städtebauliche Entwicklung einer „Josefstadt“ – wie der Volksmund das Vorhaben nach dem Frankfurter Planungsdezernenten Mike Josef bereits nennt – überhaupt gegeben sind. Dabei spielen unter anderem rechtliche, städtebauliche sowie ökologische Aspekte und nicht zuletzt die Interessen der angrenzenden Kommunen eine Rolle. Auch steht die Frage im Raum, wie solche neuen Quartiere überhaupt aussehen sollen, wie sie in die Landschaft eingebettet und an das Zentrum Frankfurts angebunden werden könnten.

Aktuell ruft die Stadt Frankfurt unter dem Motto „Frankfurt fragt dich!“ auch Bürgerinnen und Bürger – und zwar explizit nicht nur die von Frankfurt – zur aktiven Teilnahme an dieser Debatte auf. Seit März arbeiten sieben Teams aus Architekturbüros sowie Stadt- und Landschaftsplaner*innen daran, Ideen und Konzepte für den neuen Stadtteil der Quartiere zu entwickeln. Erste Ergebnisse liegen nun vor und können im Rahmen einer Online-Beteiligung noch bis zum 3. Juni 2020 kommentiert werden, wozu alle Interessierten eingeladen sind.

Folgende Teams wurden mit der Erstellung von Studien zur städtebaulichen und landschaftsplanerischen Gestaltung im Frankfurter Nordwesten beauftragt:


  • Arup Deutschland (Frankfurt/London) mit InD Initialdesign (Berlin/Paris), urbanista (Hamburg)

  • bb22 architekten + stadtplaner (Frankfurt) mit LolaLandscapeArchitects (Rotterdam), Meixner Schlüter Wendt Architekten (Frankfurt), Transsolar (Stuttgart)

  • cityförster architecture + urbanism (Hannover) mit Urbane Gestalt (Köln)

  • KH studio (Paris)

  • rheinflügel Severin (Düsseldorf) mit A24 Landschaft (Berlin)

  • superwien urbanism (Wien) mit Siri Frech – Raum + Strategie (Berlin), DnD Landschaftsplanung (Wien)

  • to be STADT (Frankfurt) mit Ramboll Studio Dreiseitl (Überlingen), komobile (Wien)

Die online eingehenden Meinungen werden in die weitere Bearbeitung der Konzepte einfließen, die dann im August in einem nächsten Zwischenschritt nochmals diskutiert werden. Im Herbst 2020 sollen finale Versionen vorliegen, zu denen eine Jury Empfehlungen abgeben wird. Diese bilden die Grundlage für die wirtschaftlichen Berechnungen der städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme. Nach Abschluss aller derzeit laufenden Untersuchungen wird die Stadtverordnetenversammlung voraussichtlich Ende 2021 beschließen, ob und in welchem Umfang das Gebiet bebaut werden soll. (da)


Zum Thema:

Weitere Details und Hintergrundinformationen zum Projekt „Neuer Stadtteil der Quartiere“ unter www.stadtplanungsamt-frankfurt.de


Kommentare:
Kommentare (5) lesen / Meldung kommentieren

Wie kann ein neuer Stadtteil der Quartiere im Frankfurter Nordwesten aussehen?

Wie kann ein neuer Stadtteil der Quartiere im Frankfurter Nordwesten aussehen?

Das aktuelle Untersuchungsgebiet liegt östlich und westlich der A5.

Das aktuelle Untersuchungsgebiet liegt östlich und westlich der A5.

Lageplan von Arup Deutschland (Frankfurt/London) mit InD Initialdesign (Berlin/Paris), urbanista (Hamburg)

Lageplan von Arup Deutschland (Frankfurt/London) mit InD Initialdesign (Berlin/Paris), urbanista (Hamburg)

Phasenplan von bb22 architekten + stadtplaner (Frankfurt) mit LolaLandscapeArchitects (Rotterdam), Meixner Schlüter Wendt Architekten (Frankfurt), Transsolar (Stuttgart)

Phasenplan von bb22 architekten + stadtplaner (Frankfurt) mit LolaLandscapeArchitects (Rotterdam), Meixner Schlüter Wendt Architekten (Frankfurt), Transsolar (Stuttgart)

Bildergalerie ansehen: 9 Bilder

Alle Meldungen

<

15.05.2020

Raus aus der Stadt

Wochenendhaus von Atelier Schwimmer bei Montreal

15.05.2020

Experience in Action

Ausstellung zum Thema DesignBuild in München

>
Baunetz Architekten
kadawittfeldarchitektur
BauNetz Wissen
Null-Energie-Schule
baunetz interior|design
Imperfekte Schönheit
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetz Themenpaket
Elbe im Osten
vgwort