RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Neues_Hafengebaeude_fuer_Antwerpen_729647.html

21.01.2009

Was kostet die Welt - ich kaufe sie!

Neues Hafengebäude für Antwerpen


Die Zukunft des Antwerpener Hafenviertels wird demnächst maßgeblich durch die Architektur Zaha Hadids bestimmt. Ihr Büro gewann den Wettbewerb für das neue „Port House“. Eine offene Ausschreibung durch das Architektenteam der flämischen Regierung ermöglichte, dass fast 100 Architekturbüros auf das Projekt reagierten. Fünf international renommierte Architekturbüros kamen in die engere Auswahl:

Die Jury hat sich für den Vorschlag von Zaha Hadid Architects entschieden, weil der Neubau dem historischen Bestand seine Ehre erweist. Ein zweiter und dritter Preis wurde nicht vergeben. Mit seinem skulpturalen Design und 46 Metern Höhe wird das Gebäude weit sichtbar sein. Das Konzept ist eine freie Interpretation eines strahlenförmigen Bandes, das über die bestehenden Gebäude der Feuerwehr gewunden ist und von drei Betonstützen getragen wird. Zwei der Säulen befinden sich auf dem überdachten Innenhof des Feuerwehrhauses, während sich die dritte extrovertiert und selbstbewusst außen zeigt.

Der im Süden angeordnete Gebäudekopf ist ein Rahmen, der sich Richtung Stadt orientiert und deutlich den Beginn des Hafengebietes markiert. Die Außenwände sind Glasdreiecke, die  leicht gedreht in Bezug zueinander sind. Es entsteht ein interessantes Lichtspiel, dass einen Hinweis auf die Diamantenindustrie Antwerpen gibt. Eine skulpturales, abfallendes Dach vereint eine Lobby mit dem Innenhof.


31,5 Millionen Euro wird das Bürogebäude mit rund 12.000 m² Fläche für rund 500 Mitarbeiter und einer Tiefgarage für 300 Autos kosten. Es geht nicht nur um die besseren Arbeitsbedingungen, sondern vordergründig um das Prestige. Denn Bürohäuser können auch für weniger Millionen ausdrucksstark und nachhaltig funktionsfähig sein. Das Port Haus soll einen Beitrag zur weiteren Entwicklung und Modernisierung des Stadtteils Het Eilandje leisten und zum Symbol für den Hafen von Antwerpen als umtriebiger Welt, Hafen-und Wirtschaftsstandort Flanderns werden. Das Gebäude wird 2013 fertig.


Kommentare:
Kommentare (15) lesen / Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

21.01.2009

Musik aus der Höhle

Pläne für Konzerthaus in Polen vorgestellt

21.01.2009

Best of BAU

Messe-TV von BauNetz

>
BauNetzwoche
Wohnen in Brüssel
BauNetz Wissen
Neu gemixt
baunetz interior|design
Farbe unterm Reetdach
Baunetz Architekt*innen
heinlewischer