RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Multifunktionshalle_in_Coudoux_von_Regis_Roudil_8492557.html

02.02.2024

Comeback der Aleppo-Kiefer

Multifunktionshalle in Coudoux von Régis Roudil


Früher als Baumaterial weit verbreitet, findet die im Mittelmeergebiet wachsende Aleppo-Kiefer schon seit Jahren keine Verwendung mehr. Damit sich das ändert, hat der Verband France Forêt Provence-Alpes-Côte d'Azur eine Aktion ins Leben gerufen, die den Gebrauch als Nutzholz wieder fördern soll. Im Rahmen dieses Vorhabens ist ein Projekt in Coudoux entstanden, etwa eine halbe Autostunde von Aix-en-Provence entfernt. Die von Atelier Régis Roudil (Aix-en-Provence) entworfene Erweiterung für einen Tennisclub besteht nahezu gänzlich aus Aleppo-Kiefernholz und dient als Mehrzweckhalle.

Das eingeschossige Gebäude liegt am Rande eines Wohngebiets. Im Norden grenzt eine Grünanlage mit alten Pinien daran, im Osten und Süden befinden sich die Tennisplätze des Vereins. Auf einem Betonsockel legten die Architekt*innen einen schlichten Baukörper an, der luftig und leicht wirkt. Der Clou: die vier Stützen, die das Dach tragen, sind genau genommen Räume, in denen sich Toilette und Lager befinden. Auf den innenliegenden Ecken liegt das Dach auf, dessen Konstruktion – ein Raster aus sich kreuzenden Balken aus Aleppo-Kiefer-Schichtholz – auch im Inneren sichtbar bleibt. Betont wird der pavillonartige Charakter zudem durch faltbare Schiebetüren. Dadurch lässt sich der Saal in Richtung Norden und Süden fast vollständig öffnen.

Die Wände des Baus bestehen aus einer Holzrahmenkonstruktion, die von außen mit vorvergrauten Brettern verkleidet wurde – selbstverständlich aus Aleppo-Kiefer. Als Isolierung verwendete man Holzwolle, und auch die Inneneinrichtung, eine Theke sowie Regale, bestehen aus Holz. Durch den umlaufenden, 40 Zentimeter hohen Betonsockel, auf dem das Gebäude fußt, entstehen drei kleinere sowie eine große Terrasse. Teilweise als Mauer ausgebildet, bietet sich hier eine Sitzgelegenheit mit Blick auf die umliegenden Tennisplätze. Neben der Erweiterung übernahmen Régis Roudil außerdem die Sanierung des Bestandsgebäudes. (dsm)

Fotos: Florence Vesval



Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

02.02.2024

Altes Stadthaus mit neuer Holzkrone

mia2 Architektur in Linz

02.02.2024

Moderner Eckpfeiler 2.0

KSP Engel planen Hochhaus am Nürnberger Hauptbahnhof

>
BauNetzwoche
Wohnen in Brüssel
BauNetz Wissen
Neu gemixt
baunetz interior|design
Farbe unterm Reetdach
Baunetz Architekt*innen
heinlewischer
vgwort