RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Mies_Crown_Hall_Americas_Prize_2022_vergeben_8204245.html

04.04.2023

Auszeichnung für Museum in Mexiko-Stadt

Mies Crown Hall Americas Prize 2022 vergeben


Der Mies Crown Hall Americas Prize (MCHAP) wird alle zwei Jahre vom Illinois Institute of Technology in Chicago vergeben und zeichnet hervorragende Architektur in Nord-, Mittel und Südamerika aus. Für die vierte Ausgabe wurden Projekte berücksichtigt, die zwischen Dezember 2018 und Juni 2021 fertiggestellt wurden. Im Sommer 2022 wurde zunächst die Shortlist mit insgesamt 39 Projekten verkündet. Daraus wurden im Februar noch einmal sechs Finalisten bestimmt, darunter das Marktgebäude Guadalupe von Colectivo C7333 in Tapachula (MEX), der Nachbarschaftspark im Stadtviertel Prado in Medellín (COL) vom Büro des Bürgermeisters von Medellín oder das Menil Drawing Institute in Houston, TX (USA). Am 24. März 2023 wurde nun der Gewinner ausgezeichnet: Der MCHAP 2022 geht an die Modernisierung und Erweiterung des Anahuacalli-Museums in Mexiko-Stadt von Taller | Mauricio Rocha (Mexiko-Stadt).

Mit ihrem 2021 abgeschlossenen Projekt erweiterten Taller | Mauricio Rocha den Bestand des Anahuacalli-Museums, das 1940 vom Künstler Diego Rivera konzipiert und in den folgenden Jahrzehnten mit Juan O’Gorman als Architekt realisiert wurde. Auf den angrenzenden Flächen ergänzten die Architekt*innen drei Gebäude (Lager, Büro, Werkstatt), die sie über einen Gehweg mit den ursprünglichen Museumsbauten verbanden. Auch der Bestand wurde in Teilen umgestaltet und neuen Nutzungen zugeführt. Die Jury lobte unter anderem die feinen Beziehungen, die die Erweiterungsbauten zum Bestand herstellen sowie die Interaktion des Projekts mit der umgebenden, charakteristischen Landschaft aus Lavafeldern. Neben der Setzung der hinzugefügten Strukturen sei dies ihrer Höhe zu verdanken: Wie die übrigen Museumsbauten bis auf das Hauptgebäude seien sie sehr niedrig gehalten. Die Sockel aus Vulkangestein verwiesen sowohl auf die Materialität des Bestandes als auch des umgebenden Geländes. Noch bedeutender jedoch sei, dass durch freitragende Strukturen Hohlräume unter den Neubauten entstehen, die es der Landschaft erlauben, sich darin weiter auszudehnen.

Zusätzlich zum Hauptpreis wird der sogenannte MCHAP.emerge-Preis vergeben. Dieser ehrt Arbeiten aufstrebender Büros, die nicht älter als zehn Jahre sind. Die Auszeichnung wurde im vergangenen September an die ebenfalls in Mexiko-Stadt wirkenden Taller Capital für den Colosio-Damm in Nogales (MEX) verliehen.


Zur Jury dieser Ausgabe des Mies Crown Hall Americas Prize gehörten Mónica Bertolino, Dirk Denison, Alejandro Echeverri, Julie Eizenberg, Philip Kafka sowie Sandra Barclay, deren Gebäude E der Universität von Piura den MCHAP 2018 erhalten hatte. (sbm)

Fotos: Rafael Gamo/Omnis Luque


Zum Thema:

Mehr Informationen zum Mies Crown Hall Americas Prize


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Umbau und Erweiterung des Museums Anahuacalli von Taller | Mauricio Rocha

Umbau und Erweiterung des Museums Anahuacalli von Taller | Mauricio Rocha

Umbau und Erweiterung des Museums Anahuacalli von Taller | Mauricio Rocha

Umbau und Erweiterung des Museums Anahuacalli von Taller | Mauricio Rocha

Umbau und Erweiterung des Museums Anahuacalli von Taller | Mauricio Rocha

Umbau und Erweiterung des Museums Anahuacalli von Taller | Mauricio Rocha

Umbau und Erweiterung des Museums Anahuacalli von Taller | Mauricio Rocha

Umbau und Erweiterung des Museums Anahuacalli von Taller | Mauricio Rocha

Bildergalerie ansehen: 9 Bilder

Alle Meldungen

<

04.04.2023

Gesamtsanierung der Nationalbibliothek

Christ + Gantenbein gewinnen Wettbewerb in Bern

04.04.2023

Wandel gestalten

Campus Masters März/April gestartet

>
BauNetz Themenpaket
Produktion war gestern
baunetz CAMPUS
Urban MYCOSkin
baunetz interior|design
Flicken, löten, schrauben
BauNetz Xplorer
Ausschreibung der Woche
vgwort