RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Mies.Festival_in_Wien_4543127.html

28.09.2015

Seestadt Aspern

Mies.Festival in Wien


Die Seestadt Aspern ist ein ambitioniertes Wiener Stadtentwicklungsprojekt. Bis 2028 sollen auf dem ehemaligen Flugfeld Aspern 240 Hektar nach einem Masterplan des schwedischen Architekten Johannes Tovatt bebaut werden: Zwischen 6.500 und 8.500 Wohnungen und 16.000 bis 25.000 Arbeitsplätze sollen hier entstehen. Zum vierten Mal lädt das Mies.Magazin zum alljährlichen Architekturfest, dem Mies.Festival, in die Seestadt Aspern. Diesen Samstag werden Vorträge, Podiumsdiskussionen und Installationen die Großbaustellen vor Ort bespielen.

Frei nach dem Motto „Grabe, wo du diskutierst und feierst“ rückt das Mies.Festival 2015 den wachsenden Stadtteil in den Mittelpunkt. Die Architekten Adolf Krischanitz und Johannes Tovatt, Anna Popelka und Georg Poduschka des Architekturbüros PPAG sowie Peter Hinterkörner, Projektmanager für Städtebau der Wien 3420 AG und Dieter Spath von dem Wiener Büro Arquitectos werden über die architektonischen Herausforderungen des Stadtentwicklungsprojekts sprechen und Einblicke in die bisherigen Baufortschritte der Seestadt geben.

Im Anschluss an die Vorträge stellen sich die Vortragenden im Rahmen einer Podiumsdiskussion den Fragen des Publikums, eine Baustellenführung ergänzt das Programm. Einen gemeinsamen Ausklang bildet das Mies.Festival mit dem zeitgleich in aspern Seestadt stattfindenden Medienkunstfestival Elmar.

Termin: Samstag, 3. Oktober 2015, ab 13 Uhr
Orte: Fabrik, ehemalige Rollbahn, Seestadtstraße in aspern Seestadt, 1220 Wien


Zum Thema:

www.miesmagazin.tv


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Baunetz Architekten:

PPAG architects


Kommentare:
Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

28.09.2015

Selbstbau im Rapoldipark

Kunst- und Architekturschule in Innsbruck

28.09.2015

Hans-Christian Schink: Rom

Bücher im BauNetz

>