RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Mehrfamilienhaus_bei_Nuernberg_von_ATT_Architekten_8548166.html

27.03.2024

Längsbaukörper am Steilhang

Mehrfamilienhaus bei Nürnberg von ATT Architekten


Bauen am Steilhang kann zu spektakulären Lösungen führen. Manchmal muss man eine solche Situation aber doch eher pragmatisch angehen. Dass das Ergebnis trotzdem interessant ausfallen kann, zeigt das Beispiel eines Mehrfamilienhauses mit Mietwohnungen in Weiherhof bei Zirndorf in der Metropolregion Nürnberg. Dort stellten ATT Architekten (Nürnberg) im Herbst letzten Jahres einen Holzbau für eine private Bauherrschaft fertig, der die Herausforderungen des Ortes typologisch charmant löst.

Neben der Topographie des 1.200 Quadratmeter großen Grundstücks, das stark nach Norden abfällt, waren es baurechtliche Vorgaben hinsichtlich Traufhöhe und Geschossigkeit, die es zu beachten galt. Die Architekt*innen gliederten das Gebäude in zwei zweigeschossige Baukörper mit Satteldach, die höhenversetzt angeordnet wurden. Ein eingeschossiges Verbindungsglied mit Flachdach und Dachterrassen verbindet wiederum die beiden giebelständigen Baukörper.

Ein markant eingeschnittener „laubengangähnlicher Vorplatz“ erschließt alle sechs Wohneinheiten. Auf ein Treppenhaus konnte so verzichtet werden. Ein weiterer Vorteil der umgesetzten Lösung: So gut wie alle Zimmer der Wohnungen haben in irgendeiner Form einen Austritt ins Freie. Das bedeutet auch, dass das Brandschutzkonzept erlaubt, den Vorplatz tatsächlich als Aufenthaltsraum zu nutzen und beispielsweise eine kleine Sitzgruppe aufzustellen.

Das Haus wurde in Holzbauweise und nach KfW 55-Standard realisiert. Wand-, Decken- und Dachelemente sind vorgefertigt, auf OSB- und Spanplatten wurde aus biologischen und ökologischen Gründen verzichtet, betonen die Architekt*innen. Bei der Dämmung kam Holzfaserweichmaterial zum Einsatz, die Außenverschalung ist aus heimischer Lärche.

Insgesamt entstanden auf 830 Quadratmetern Bruttogrundfläche 540 Quadratmeter Wohnfläche. Die Kosten lagen bei 1,9 Millionen Euro brutto für die Kostengruppen 300 und 400. Die Wohnungen werden für einen Mietpreis in Höhe von circa 14 Euro pro Quadratmeter vermarktet. (gh)

Fotos: Stefan Meyer


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

27.03.2024

Bürobezirk auf der Wiese

O&O Baukunst bei Ludwigsburg

27.03.2024

Geöffnetes Klubhaus

Umbau von OMA in Singapur

>
BauNetz Wissen
Schutz vor der Flut
BauNetzwoche
Höhenrausch
Baunetz Architekt*innen
Bez + Kock Architekten
BauNetz Xplorer
Ausschreibung der Woche
vgwort