RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Maggie-s_in_London_von_Steven_Holl_4391253.html

12.06.2015

Ein Hauch aus Bambus und Beton

Maggie’s in London von Steven Holl


Soeben stellte Thomas Heatherwick seine Pläne für ein neues Maggie’s Centre in Leeds vor – derweil beginnen in London die Bauarbeiten des neuen Maggie’s von Steven Holl Architects mit Sitz in New York, San Francisco und Peking. Das Zentrum hat eine lange Geschichte, sein Schicksal stand auch schon mal auf der Kippe. Einsprüche seitens bestimmter Institutionen und Architekten häuften sich vor etwa zwei Jahren mit Einwänden des Londoner Stadtplanungsamtes. Anfang dieses Jahres wurde den Plänen jedoch wieder zugestimmt, vorgestern wurde der Baubeginn verkündet.

Der Neubau wird ein Backsteingebäude aus den 1960er Jahren ersetzen und im Gegensatz zu so manchen flach gehaltenen Maggie’s eher in die Höhe wachsen. Dazu verleitet auch seine Umgebung: Das älteste Krankenhaus Londons – das St. Bartholomew’s Hospital – entstand 1123, dementsprechend hoch ist hier die bauliche Dichte. Auf etwa 600 Quadratmetern Fläche wird das neue Zentrum drei Geschosse erhalten.

Das Volumen mit weichen Ecken folgt dem Matroschka-Prinzip und besteht aus drei Schichten. Opake Glasfassade lässt die Betonstruktur erkennen und dahinter wiederum befindet sich der Innenausbau aus Bambusholz. Die Farbtupfer an der Fassade kommen nicht von ungefähr: Steven Holl ließ sich von Neumen – den historischen Aufzeichnungen gregorianischer Gesänge – inspirieren. Das Wort leitet sich von „Pneuma“ ab, was auf Altgriechisch so viel wie „Geist“ oder „Hauch“ bedeutet. Damit findet er eine doppelt geschickte und feinsinnige architektonische Lösung: einerseits als Referenz auf das hohe Alter und die Würde des Ortes, andererseits als passende Interpretation der Nutzung.

Nächstes Jahr soll es dann mit der Fertigstellung soweit sein. Es wird das zweite Zentrum nach dem Maggie’s West von Rogers Stirk Harbour + Partners in London sein. (pg)


Video:

Maggie's Centre Barts, London from Steven Holl Architects on Vimeo.



Zum Thema:

www.maggiescentres.org

Mehr gesunde Architektur in der Baunetzwoche#404 „Healing Architecture“


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

12.06.2015

Zwischen Wald und Dünen

Betonvilla an der argentinischen Küste

12.06.2015

Wie wollen wir wohnen?

Diskussionsveranstaltung im DAZ Berlin

>
BauNetz aktuell
Geometrische Spannungen
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetz Wissen
Raum-Spirale
Baunetz Architekten
C.F. Møller
DEAR Magazin
Design What Matters