RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-MVRDV_planen_Gartenschau_in_Almere_2949449.html

25.09.2012

Floriade 2022

MVRDV planen Gartenschau in Almere


Gestern hat die Stadt Almere mit Planungen von MVRDV den Zuschlag für die alle zehn Jahre stattfindende niederländische Gartenbau-Ausstellung „Floriade“ bekommen. Wie bei MVRDV nicht anders zu erwarten, wollen die Architekten mit ihrer Intervention eine komplette Erweiterung des Stadtzentrums initiieren. MVRDV haben den Wettbewerb gegen die Boskoop-Region mit OMA/Rem Koolhaas, Groningen mit West 8 und Amsterdam-Bijlmer mit MTD Landscape Architect gewonnen.

Der Plan von MVRDV sieht also nicht eine temporäre Ausstellung vor, sondern eine dauerhafte, „grüne Cité idéale“. Das Ufergrundstück gegenüber der City soll als lebendige neue städtische Nachbarschaft mit hoher Dichte entwickelt werden. Auch soll eine „gigantische Pflanzenbibliothek“ über die Laufzeit der Ausstellung hinaus verbleiben. Mit der Stadterweiterung soll das Weerwater, der See von Almere, zu einem „zentralen See“ werden, und die verschiedenen Nachbarschaften dieser Neuen Stadt sollen miteinander verbunden werden.

Die Floriade selbst soll „als Raster von Gärten“ auf einer 45 Hektar großen, quadratischen Halbinsel eingerichtet werden. Jeder Block wird bestimmten Pflanzen gewidmet. Die Blocks sollen nach der Floriade umgewidmet werden, von Pavillons zu Wohnungen, Büros und sogar zu einer Universität, die wie ein gestapelter Botanischer Garten organisiert werden soll. MVRDVs grüne Vision: „Die Besucher können in einem Jasmin-Hotel übernachten, in einem Seerosenteich schwimmen und in einem Rosengarten speisen. Die Stadt wird Wohnungen in Obstgärten, Büros mit bepflanztem Interieur und Bambusparks anbieten.“

Das Programm im Einzelnen: 45 Hektar Stadterweiterung mit Aussichtsturm, grüne Wohnungsbau-Ausstellung (22.000 Quadratmeter/115 Wohneinheiten), Hotel (30.000 Quadratmeter), Universität (10.000 Quadratmeter), Konferenzzentrum (12.000 Quadratmeter), verschiedene Expo-Pavillons (25.000 Quadratmeter), ein smartes Grünhaus (4.000 Quadratmeter), ein Pflegeheim (3.000 Quadratmeter), Kinder-Expo, Yachthafen, Wald, Freilichttheater, Campingplatz und andere Einrichtungen (25.000 Quadratmeter). Die direkte Investitionssumme soll 320 Millionen Euro betragen. Die Floriade 2022 wird im April 2022 eröffnet, die aktuelle Floriade 2012 ist in Venlo noch bis zum 7. Oktober zu sehen.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

25.09.2012

Gitterwerk

Universitätserweiterung in Sheffield geplant

25.09.2012

Sketches

Zvi Hecker präsentiert Buch in Berlin

>
BauNetz Themenpaket
Gute Architektur für alle!
BauNetz Wissen
Valby Maskinfabrik
Baunetz Architekten
ATP
DEAR Magazin
In einem Zug
Campus Masters
Jetzt abstimmen