RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Landesbaupreis_Mecklenburg-Vorpommern_entschieden_17949.html

08.09.2004

Intelligente Scheune

Landesbaupreis Mecklenburg-Vorpommern entschieden


Der Landesbaupreis 2004 von Mecklenburg-Vorpommern wurde am 3. September 2004 an das Architekten- und Stadtplanerbüro Petersen Pörksen Partner (Lübeck) verliehen. Die Architekten erhalten den Preis für die Sanierung einer alten Scheune am Ostufer des Schaalsees.

Insgesamt verlieh die Jury unter dem Vorsitz von Holger Haag (Heidelberg) im Zeughaus von Wismar sieben Preise:

  • Preis: „Sanierung einer Scheune am Schaalsee“ von Petersen Pörksen Partner, Lübeck

  • Belobigung: „Alfried Krupp Wissenschaftskolleg, Greifswald“ von Michael Gaenßler, München

  • Belobigung: „Astrid-Lindgren-Schule, Schwerin“ von Architekt Roland Schulz, Schwerin, und Architekten Döring, Schwerin

  • Anerkennung: „Technologie- und Forschungszentrum, Wismar“ von ARGE Ateliers Jean Nouvel, Paris, und Ziebel + Partner GmbH, Lübeck/Schwerin

  • Anerkennung: „Amtsgericht Wismar im Fürstenhof“ von ARGE Architekten Simonsen + von Elverfeldt und Albrecht + Hartung, Schwerin

  • Anerkennung: „Neubau einer Feierhalle (Aussegnungshalle)“ von Hans Giger, Eichhof

  • Anerkennung: „Lichtfalle, Straßenbahnnetzerweiterung im Süden der Hansestadt Rostock“ von Netzwerk Architekten , Darmstadt

  • Anerkennung: „Landschaftsgärtnerei am Tiefwarensee von Haas und Partner Architekten, Berlin
Das Sieger-Bauwerk, eine große, historische Massivscheune im Angerdorf Techin, ist zu einem Wohnhaus um- und ausgebaut worden. In der behutsam sanierten Hülle entstand mit modernen Elementen eine besonders gelungene Verbindung von Innen- und Außenräumen. So wurde aus dem ehemaligen Heuboden der Scheune eine Terrasse mit Blick zum Schaalsee, die in einen großzügigen Innenraum übergeht.
Mit der Prämierung sollte neben der „herausragenden architektonischen Leistung“ auch der „intelligente Umgang mit der Bausubstanz und die Idee vom außergewöhnlichen Wohnen“ der Architekten gewürdigt werden.

Fotonachweise:
Feierhalle: Hans Giger, Eichhof
Fürstenhof: ARGE Simonsen + von Elverfeldt und Albrecht + Hartung, Schwerin
Landschaftsgärtnerei: Dirk Altenkirch, Karlsruhe
Lichtfalle: netzwerkarchitekten PartG, Darmstadt
Technologie- und Forschungszentrum: Foto Volster, Wismar
Alfried-Krupp-Wissenschaftskolleg: Prof. Michael Gaenßler, München
Astrid-Lindgren-Schule: Kerstin Döring, Schwerin
Scheune am Schaalsee: bild_raum, Stephan Baumann, Karlsruhe


Zu den Baunetz Architekten:

netzwerkarchitekten
ppp architekten + stadtplaner


Kommentare:
Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

08.09.2004

Minimalistisch

Barragan-Haus in Mexiko ist Weltkulturerbe

08.09.2004

Tasty Space

E-Mail-Studentenwettbewerb in Wien ausgelobt

>
Baunetz Architekten
NKBAK
BauNetz Wissen
Minimalhaus
Campus Masters
Jetzt bewerben
DEAR Magazin
Surreales Eiserlebnis
BauNetzwoche
Neue Heimat