RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Krankenhaus_in_Nepal_von_Sharon_Davis_Design_7218144.html

21.04.2020

Stampflehm hilft Leben retten

Krankenhaus in Nepal von Sharon Davis Design


Covid-19 hat die Welt derzeit im Griff. Dabei gerät in den Hintergrund, dass es andere Krankheiten mit möglichen Todesfolgen gibt, die eigentlich relativ einfach behandelt werden könnten. In Nepal beispielsweise tötet Tuberkulose jährlich 6.000 Menschen, und über 1.200 Frauen sterben bei der Geburt ihres Kindes. Das liegt in erster Linie daran, dass das Arzt-Patienten-Verhältnis mancherorts 150 mal niedriger ist, als von der Weltgesundheitsorganisation empfohlen. „In Nepal ist Armut die eigentliche Pandemie“, sagt Bikash Gauchan. Er ist Direktor von Nyaya Health Nepal in Bayalpata im entlegenen Distrikt Achham. Das dort von Sharon Davis Design (New York) geplante Krankenhaus aus Stampflehm konnte nun nach gut sechs Jahren Bauzeit eröffnet werden.

Der Krankenhaus-Campus liegt auf einem 7,5 Hektar großen Gelände. Er umfasst fünf medizinische Gebäude mit ambulanten, stationären, chirurgischen, pränatalen und notfallspezifischen Einrichtungen und 70 Betten. Hinzu kommen Labore, Verwaltungsbauten und Unterkünfte für die Mitarbeiter*innen. Die Architektur erhält durch Rücksprünge und Satteldächer einen vernakulären Charakter. Begrünte Innenhöfe bieten eine geschützte Umgebung für Patienten und informelle Wartebereiche für die Angehörigen. Außerdem – und das erhöht in einem Krankenhaus die Aufenthaltsqualitäten enorm – bieten alle Räume Zugang zu Gärten oder Balkonen im Freien. Mit dem neuen Campus wird Bayalpata jährlich voraussichtlich mehr als 100.000 Patienten aus Achham und seinen sechs umliegenden Distrikten kostengünstig medizinisch versorgen können.

Für das Krankenhaus verwendete das Team um Sharon Davis Stampflehm als lokal verfügbares Material und Low-Tech-Baumethode. Dafür wurde die auf der Baustelle gewonnene Erde mit sechs Prozent Zement vermischt, um eine längere Lebensdauer und seismische Beständigkeit zu gewährleisten. Wiederverwendbare Schalungen dienten dem schnellen Bau. Beteiligt waren auch einheimische Arbeitskräfte, die entsprechend der Anforderungen der neuen Prozesse angelernt wurden. Fundamente, Wege und Stützmauern bestehen aus lokalem Natursteinen. Die innovative Verwendung von Pisé – wie Stampflehm traditionell auch genannt wird – hat dieses Großprojekt überhaupt erst möglich gemacht. Der Transport großer Mengen heute üblicher moderner Baumaterialien wäre in die abgelegene Bergregion von Achham schlicht nicht realisier- beziehungsweise finanzierbar gewesen. Die erprobten Techniken sollen nun auch den Bewohner*innen neue Impulse liefern.

Ein wichtiges Thema war eine nachhaltige Energiebilanz. Hohe Fenster rahmen nicht nur spektakuläre Ausblicke auf die terrassenförmigen Hänge des Seti-Flusstals, sondern sorgen auch für natürliches Tageslicht in allen klinischen Bereichen, was den Bedarf an künstlicher Beleuchtung reduziert. Kalten Wintern und heißen Sommern begegnet man mit verschiedenen passiven Maßnahmen – die guten Isolierungseigenschaften von Stampflehm sind dafür ebenso hilfreich wie eingesetzte Windkanäle. Die netzgekoppelte Photovoltaikanlage auf den Dächern erzeugt so mehr Energie, als für den Campus notwendig ist. Außerdem verfügt das Ensemble über eine Wasserversorgung und -speicherung und begrünte Terrassen, die die monsunbedingte Erosion bekämpfen.

Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit der NGO Possible Health. Sharon Davis Design hat es sich zur Aufgabe gemacht, in Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Organisationen soziale Architekturprojekte zu verwirklichen, so auch ein Wohnprojekt in Ruanda. (stu)




Fotos: Elizabeth Felicella


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren

Das Bayalpata-Krankenhaus liegt in der abgelegenen Bergregion Achham.

Das Bayalpata-Krankenhaus liegt in der abgelegenen Bergregion Achham.

Links im Bild sind die medizinischen Gebäude, rechts die Unterkünfte für die Mitarbeiter*innen.

Links im Bild sind die medizinischen Gebäude, rechts die Unterkünfte für die Mitarbeiter*innen.

Die innovative Verwendung von Stampflehm machte den Bau überhaupt erst möglich.

Die innovative Verwendung von Stampflehm machte den Bau überhaupt erst möglich.

Sharon Davis Design hat sich sozialer Gerechtigkeit, wirtschaftlichem Empowerment und Umweltverträglichkeit verpflichtet.

Sharon Davis Design hat sich sozialer Gerechtigkeit, wirtschaftlichem Empowerment und Umweltverträglichkeit verpflichtet.

Bildergalerie ansehen: 30 Bilder

Alle Meldungen

<

22.04.2020

Schleifen und Schweißen

Studioninedots planen Werkstattumbau in Utrecht

21.04.2020

Normannisches Fachwerk

Tennis-Umkleiden in Cabourg von Lemoal Lemoal

>
Baunetz Architekten
Allmann Sattler Wappner
BauNetz Wissen
Ganz in Weiß
baunetz interior|design
Planetoide
BauNetz Themenpaket
Rückkehr des Glasbausteins
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
vgwort