RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Kita-Erweiterung_in_Frankfurt_4467605.html

03.08.2015

Energie für Kinder

Kita-Erweiterung in Frankfurt


Manchmal kommt alles anders als ursprünglich geplant: Pfeifer Kuhn Architekten aus Freiburg erhielten den Auftrag des Frankfurter Stadtschulamtes den Kindergarten Krambambuli zu erweitern. Ein seperater Neubau sollte dem Flachbau aus den Sechzigern angefügt werden. Das Gartengrundstück und der wertvolle Baumbestand aber bewegten das Büro dazu, diese Planungen über Bord zu werfen und die Erweiterung ganz anders anzugehen: Anstatt sie nebeneinander zu setzen, entschieden sich die Architekten, Alt- und Neubau übereinander zu stapeln.

In Holztafelbauweise haben schließlich Günter Pfeifer (Freiburg) und Anna Damm (Darmstadt) in einer Arbeitsgemeinschaft dem eingeschossigen Bestand eine ganze Etage aufgesetzt. Ihren Grundriss haben sie an das Raumprogramm des alten Kindergartens angepasst. Lediglich ein quaderförmiges Volumen haben sie auch dem Erdgeschoss angefügt, so dass sich der Neubau klammerartig um den Altbau legt. An dieser Stelle, die innen als offenes Atrium angelegt ist, befindet sich die Treppe zwischen den beiden Stockwerken. Außen verkleiden die Architekten das  Gebäude einheitlich mit transluzenten Polycarbonat-Paneelen. Der Fassade ist eine metallene Treppenanlage angeschlossen, die auf der Gartenebene einen Laubengang bildet.

Dreh- und Angelpunkt der Umgestaltung ist das neue energetische Konzept. Es beruht auf kybernetischen Prinzipien. Die Dachkonstruktion, die außen die Form eines breiten Pultdaches hat, ist ein Luftkollektor. Dieser ist mit der umfassenden Polycarbonat-Fassade, ebenfalls mit Kollektoren ausgestattet, verbunden. Der große Luftraum in der Mitte ist mit einer Luftkissen-Konstruktion überdacht. Sie wird ebenfalls zur passiven Energiegewinnung herangezogen. Eine Lüftungszentrale im Dach zieht die Energie aus dem Speicher und versorgt die Räume. Die Prozessenergie aus den Räumen wiederum wird über Überströmklappen zurück in die Luftkollektorfassade geleitet. Kinder sollten ja schon früh mit dem Konzept der Nachhaltigkeit vertraut gemacht werden, da ist diese Umgestaltung ein guter Anfang. (sj)

Fotos: Claudius Pfeifer


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Zu den Baunetz Architekten:

Günter Pfeifer
KUHN UND LEHMANN ARCHITEKTEN


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

03.08.2015

Terra incognita

Hochhaus von Libeskind in Sao Paulo

03.08.2015

Günstig schön

Hofhaus in Bisamberg bei Wien

>
BauNetz Themenpaket
Leben im Großraum Paris
Baunetz Architekten
landau + kindelbacher
BauNetz Wissen
Inmitten von Reben
Campus Masters
Jetzt abstimmen