RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Kirchenerweiterung_von_Irlenbusch_von_Hantelmann_7795721.html

07.12.2021

Leipziger Kurvendiskussion

Kirchenerweiterung von Irlenbusch von Hantelmann


Der kleine Ort mit dem Namen Zuckelhausen wurde bereits im 6. und 7. Jahrhundert als sorbisches Rundangerdorf gegründet. Heute gehört die einst eigenständige Gemeinde als Ortsteil zur Stadt Leipzig und liegt etwa sieben Kilometer südöstlich der Innenstadt. Eines der ältesten und noch erhaltenen Gebäude ist hier die Kirche – ein romanischer Saalbau, der aus der Zeit um 1200 stammt.

Vor kurzem ließ die zugehörige Gemeinde Holzhausen den schlichten Sakralbau um einen Neubau ergänzen. Er ersetzt die alte Sakristei und bietet Platz für einen Gemeinderaum. Das ortsansässige Büro Irlenbusch von Hantelmann Architekten hat das zurückgenommene Haus entworfen, dem sie aufgrund der konkav gewölbten Wände und des Daches den eher mathematischen als sakralen Titel „Kurvendiskussion“ gaben.

Der schwarz-hölzerne Bau mit seiner spitz ausschlagenden Dachwölbung dockt direkt an den Chor der Kirche an. Auf seinen gerade mal 88 Quadratmetern Bruttogrundfläche beherbergt er neben der neuen Sakristei und dem Gemeinderaum eine Küche, Sanitäranlagen sowie Lagerräume. Zum einen gelangt man vom Altarraum der Kirche aus über ein paar wenige Stufen und an der neuen Sakristei vorbei in den zentralen, flexibel nutzbaren Gemeinderaum. Zum anderen wird dieser von mehreren Seiten belichtete Raum über ein paar in den Rasen eingebettete Pflastersteine vom Kirchhof aus erschlossen. Dieser simple Zugang, der eher wie ein Terrasseneingang wirkt, unterstreicht den zurückhaltenden Charakter des ganzen Projekts.

Die Fassade des in Holzrahmenbauweise umgesetzten Gebäudes stellt sowohl einen Bezug zur hölzernen Verkleidung des Kirchturms her als auch zu den Kastanien und anderen Bäumen mit dunkler Rinde im Kirchhof. Die Innenräume statteten die Architekt*innen einfach aus, ähnlich wie auch in der romanischen Kirche selbst. Helle Einbaumöbel geben den Räumen dabei eine gewisse Klarheit und Schlichtheit. Die Planung des Neubaus wurde übrigens laut Angaben der Gemeinde Holzhausen vor allem durch die individuelle Spende eines Gemeindemitglieds möglich gemacht. (dsm)

Fotos: Johannes Ernst


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (7) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

07.12.2021

Training mit Weitblick

Sport- und Freizeitzentrum in Tirol von AllesWirdGut

07.12.2021

Die Baupläne der Ampel

Klara Geywitz als Ministerin für Bauen und Wohnen nominiert

>
baunetz interior|design
Blick in die Vergangenheit
BauNetz Wissen
Neuer Treffpunkt
Baunetz Architekten
behet bondzio lin architekten
Campus Masters
Jetzt Projekt einreichen!
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
vgwort