RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Kindergarten_von_Goldbrunner_Hrycyk_Architekten_6988681.html

14.10.2019

Luftig Spielen in Neustadt an der Donau

Kindergarten von Goldbrunner + Hrycyk Architekten


Im Jahr 2014 besuchten der Bürgermeister und der Stadtrat von Neustadt an der Donau den bestehenden Kindergarten St. Laurentius. Dabei kamen sie zu dem Schluss, dass dieser einen erheblichen Sanierungsrückstau aufweise und nicht genügend Platz für die steigenden Einwohnerzahlen der im Landkreis Kelheim gelegenen Stadt biete. Laut dem Stadtrat „sollten gerade Kinder mit Migrationshintergrund verstärkt im Kindergarten betreut werden, was einen erhöhten Betreuungsaufwand bedeute, dem durch zusätzliche Räume Rechnung getragen werden soll.“
 
Da die Stadt im Zuge der Wohnungsbaumaßmahme eines Bauträgers noch eine Grundstücksfläche von 3.800 Quadratmetern zur Verfügung hatte und die Sanierung des Bestandskindergartens laut Stadtrat „nicht gerade preiswert gewesen wäre“, beschloss man einen neuen Kindergarten bauen zu lassen. Das Anfang 2015 eingeleitete Vergabeverfahren ergab die Beauftragung des Münchner Büros goldbrunner + hrycyk architekten. Der im November 2018 fertig gestellte, zweigeschossige Holzmassivbau weist Passivhausstandard auf.
 
Der Kindergarten ist für vier Gruppen ausgelegt. Alle Räume sind um einen luftigen, innenliegenden Spielhof angeordnet, der über ein großzügiges Oberlicht erhellt wird. Das Nutzungskonzept sieht verschiedene Hol- und Bringzeiten für die Kinder vor, bei denen der Patio als Treff- und Orientierungspunkt dient. Während der Spielzeiten ist er Erlebnisraum und Begegnungsstätte für die Gruppen. Alle Gruppenräume haben kindgerecht angeordente Sichtachsen zum Spielhof und bieten über die Fluchttreppenhäuser direkten Zugang zu den Spielbereichen im Freien. Auf dem Grundstück wurde eine spätere Erweiterungsoption für ein eingeschossiges Kitagebäude berücksichtigt.
 
Die Außenfassade besteht aus einer leicht changierenden Holzlattung mit „offenen“ und „geschlossenen“ Holzflächen. Im Inneren bestimmen Holzoberflächen das Bild und damit die Atmosphäre vor Ort. Unter der Haupttreppe und in den Möbeln sind Spielnischen und Klettergelegenheiten integriert.
 
2018 gewann der Kindergarten den Holzbaupreis Bayern, 2019 erhielt er eine Anerkennung beim Deutschen Holzbaupreis und eine Auszeichnung bei „Geplant und Ausgeführt“. Außerdem zählt er zu den Nominierungen des DAM-Preises 2020. (tl)



Fotos: Stefan Müller-Naumann


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (4) lesen / Meldung kommentieren

Der Neubau steht selbstbewusst im städtischen Umfeld.

Der Neubau steht selbstbewusst im städtischen Umfeld.

Die wechselnde Fassadenlattung lässt die verschiedenen Bereiche im Inneren erahnen.

Die wechselnde Fassadenlattung lässt die verschiedenen Bereiche im Inneren erahnen.

Das Obergeschoss lässt Licht ins Gebäudezentrum.

Das Obergeschoss lässt Licht ins Gebäudezentrum.

Durch das Fenster in kindgerechter Anordnung lässt sich vom Obergeschoss aus die Lage im zentralen Begegnungsraum überblicken.

Durch das Fenster in kindgerechter Anordnung lässt sich vom Obergeschoss aus die Lage im zentralen Begegnungsraum überblicken.

Bildergalerie ansehen: 16 Bilder

Alle Meldungen

<

15.10.2019

Aus Dialog wird Stadt

BDA-Tagung in Tutzing

14.10.2019

Jedes Zimmer eine Box

Prototyp für modulares Wohnhaus in Mexiko von Zeller + Moye

>
DEAR Magazin
In einem Zug
BauNetz Wissen
Räume für die Kunst
Baunetz Architekten
HERTL.ARCHITEKTEN
Campus Masters
Jetzt abstimmen
vgwort