RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ingenieurpreis_des_Deutschen_Stahlbaues_2020_8089202.html

22.11.2022

Dreimal schlaich bergermann partner

Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues 2020


Seit 2013 wird im zweijährigen Rhythmus der Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues ausgelobt. Der Preis wird traditionell im Rahmen des Deutschen Stahlbautages in den beiden Kategorien Hoch- und Brückenbau verliehen. Er zeichnet Projekte aus, die sich durch Entwurfsstrategien, Fertigungsverfahren oder Montagekonzepte auszeichnen. Der Preis ist mit 6.000 Euro dotiert; das Preisgeld wird zwischen den Gewinner*innen der beiden Kategorien aufgeteilt.

Pandemiebedingt war im Jahr 2020 eine Zeremonie in Präsenz nicht möglich. Erst am 29. September 2022 fand nun die Preisverleihung anlässlich des 40. Deutschen Stahlbautages in Berlin statt. 18 Projekten wurden für den Ingenieurpreis berücksichtigt. Die Jury setzte sich zusammen aus der Vorsitzenden Ulrike Kuhlmann (Institut für Konstruktion und Entwurf Universität Stuttgart), Gunther Adler (Die Autobahn des Bundes, Berlin), Lars Feulner (Züblin Stahlbau), Marc Gutermann (Ingenieurkammer Bremen), Rolf Heinecke (Christmann & Pfeifer Construction), Arne Künstler (Institut für Entwerfen-Konstruieren-Gebäudelehre Technische Hochschule Köln) und Katja Reich (Deutsche Bauzeitschrift DBZ). Sie vergab zwei Preise und fünf Auszeichnungen. Drei der insgesamt sieben Auszeichnungen gingen dabei allein an das Büro schlaich bergermann partner (Stuttgart):


1. Preis Hochbau:


1.Preis Brückenbau:

  • Brücke über die Salzach bei Kaprun von SSF Ingenieure (Berlin), Preisträger: Anton Braun, Günter Seidl (ehemals SSF), Thomas Rampp, Lang Hugger Rampp; Architektur: Lang Hugger Rampp (München); Stahlbau: NCA Container- und Anlagenbau

Auszeichnungen:

  • Bauwerk 400c im Zuge der BAB A3 bei Schwaig (Nürnberg) von Leonhardt, Andrä und Partner (Stuttgart); Architektur: gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner (Hamburg); Stahlbau: Christmann & Pfeiffer Construction
  • Bogenfachwerkbrücke am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen (BW 380f) von Grassl (Berlin); Architektur: Firmhofer + Günther (München); Stahlbau: Roßlauer Schiffswerft
  • Tottenham Hotspur Stadion in London von schlaich bergermann partner (Stuttgart); Architektur: Populous (London); Stahlbau: Severfield plc
  • TRUMPF-Steg in Ditzingen von schlaich bergermann partner (Stuttgart); Stahlbau: Franz Prebeck
  • Umbau Messehalle 15 in Leipzig von pb+ Ingenieurgruppe (Bremen); Architektur: Westphal Architekten (Bremen); Stahlbau: BMD-Tram


Die nächste Auslobung findet im Herbst/Winter 2023 statt. (iva)


Zum Thema:

www.bauforumstahl.de


Zu den Baunetz Architekten:

gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner


Kommentare:
Meldung kommentieren

1. Preis Hochbau: S-Bahnstation Elbbrücken in Hamburg von schlaich bergermann partner

1. Preis Hochbau: S-Bahnstation Elbbrücken in Hamburg von schlaich bergermann partner

1. Preis Hochbau: S-Bahnstation Elbbrücken in Hamburg von schlaich bergermann partner

1. Preis Hochbau: S-Bahnstation Elbbrücken in Hamburg von schlaich bergermann partner

1. Preis Brückenbau: Brücke über die Salzach bei Kaprun von SSF Ingenieure

1. Preis Brückenbau: Brücke über die Salzach bei Kaprun von SSF Ingenieure

1. Preis Brückenbau: Brücke über die Salzach bei Kaprun von SSF Ingenieure

1. Preis Brückenbau: Brücke über die Salzach bei Kaprun von SSF Ingenieure

Bildergalerie ansehen: 12 Bilder

Alle Meldungen

<

22.11.2022

Holzhybrid am Südkreuz

Büroensemble von Tchoban Voss Architekten in Berlin

22.11.2022

Filmtipp: Karl Schwanzer

Er flog voraus

>
BauNetz Themenpaket
Zwölf mal freie Formen
BauNetz Wissen
Skelett in Farbe
Baunetz Architekten
ingenhoven associates
baunetz interior|design
Ein Haus bekommt Zuwachs
Campus Masters
Jetzt abstimmen!
vgwort