A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Holcim_Awards_fuer_Nordamerika_verliehen_4050937.html

19.09.2014

Hochwasserschutz mal zwei

Holcim Awards für Nordamerika verliehen


Einen Ehrenpreis wie vor zwei Wochen bei den Europäern gab es hier nicht – dafür aber wieder sechs Nachwuchspreise: Gestern wurden in Toronto die Holcim Awards 2014 für Nord-Amerika verliehen – stilecht in den Evergreen Brick Works, einem Preisträgerprojekt von 2008. Holcim Awards werden für Projekte vergeben, die „den neuesten Stand der Effizienz und Innovation im nachhaltigen Bauen“ verkörpern. Dahinter steht die Holcim-Stiftung aus der Schweiz.

Viele Projekte haben mit Wasser zu tun– ein Zeichen, dass dieses Element für die Menschheit von größter Bedeutung ist und die Forschung beschäftigt. Der Hauptpreis ging an ein Wasserversorgungs- und Hochwasserschutz-Projekt in Las Vegas von Amy Mielke und Caitlin Taylor. BIGs Hochwasserschutzkonzept für Lower Manhattan bekam die Auszeichnung in Silber, und eine Null-Kohlenstoff-Kompostieranlage von David Benjamin, die kürzlich im MoMA New York gezeigt wurde, erhielt Bronze. An der Jury unter Vorsitz von Toshiko Mori nahmen unter anderem die Schweizer Architekten Marc Angélil, Guillaume Habert und Alain Bourguignon teil. Sie vergab diese Preise:

Holcim Awards Gold 2014 (100.000 US-Dollar)

  • Poreform: Water absorptive surface and subterranean basin, Las Vegas
    Hauptverfasser: Amy Mielke, Water Pore Partnership, New York; Caitlin Gucker-Kanter Taylor, Water Pore Partnership, Woodbridge

Holcim Awards Silber 2014 (50.000 US-Dollar)

  • Rebuilding by Design: Urban flood protection infrastructure, New York
    Hauptverfasser: Bjarke Ingels, Thomas Christoffersen, Kai-Uwe Bergmann, Daniel Kidd und Jeremy Siegel, BIG – Bjarke Ingels Group; Laura Starr, Stephen Whitehouse, Andrea Parker und Melon Wedick, Starr Whitehouse Landscape Architects & Planners; James Lima, James Lima Planning + Development; Steven Baumgartner, Buro Happold Engineering und Byron Stigge, Level Agency for Infrastructure, alle New York; Matthijs Bouw und Ivo de Jeu, One Architecture, Amsterdam

Holcim Awards Bronze 2014 (30.000 US-Dollar)

  • Hy-Fi: Zero carbon emissions compostable structure, New York
    Hauptverfasser: David Benjamin, The Living architecture lab, New York

Holcim Awards Anerkennungspreise 2014 (25.000 US-Dollar)

  • Chrysanthemum Building: Affordable residential urban infill development, Boston
    Hauptverfasser: Sheila Kennedy und J. Frano Violich, Kennedy & Violich Architecture, Boston

  • Heritage Reframed: University building renovation and extension, Toronto
    Hauptverfasser: Nader Tehrani und Katherine Faulkner, NADAAA, Boston

Holcim Awards Anerkennungspreise 2014 (15.000 US-Dollar)

  • Divining LA: Digital tool for urban design and water-use planning, Los Angeles
    Hauptverfasser: Peter und Hadley Arnold, Arid Lands Institute, Woodbury University, Burbank

  • In-Closure: Public park and interactive wall for urban revival, Seattle
    Verfasser: Etienne Feher, Paul Azzopardi und Noé Basch, ABF-lab architects, Paris

Next Generation-Preise

  • 1. Preis 2014 (25.000 US-Dollar)
    Trash for Use: Municipal center for harvesting utility from waste, New York

    Verfasser: Debbie Chen, New York, NY, USA

  • 2. Preis 2014 (15.000 US-Dollar)
    Machine Landscape: Coal mining sites for hydro-pump electricity storage, Greene County

    Verfasser: Kenya Endo, Atelier Dreiseitl asia, Singapore

  • 3. Preis 2014 (10.000 US-Dollar)
    Pleura Pod: Air purification wall transforming carbon dioxide into oxygen, Cambridge
    Verfasser: Beomki Lee, Suk Lee und Daeho Lee, Massachusetts Institute of Technology, Cambridge

  • 4. Preis 2014 (7.500 US-Dollar)
    Timber-Link: Interlocking panelized timber building system, Cape Dorset
    Verfasser: Jonathan Enns, Enns Design/solidoperations, Toronto

  • 5. Preis 2014 (7.500 US-Dollar)
    Evolutionary Infrastructure: Adaptive reuse of a parking structure for cultural activities, San Francisco
    Verfasser: Mark Turibius Jongman-Sereno, Harvard University, Cambridge; Mira Irawan, New York University, New York; David O’Brien, Iowa State University, Ames

  • 6. Preis 2014 (7.500 US-Dollar)
    Latex Formwork: Concrete wall panel construction method, Cambridge
    Verfasser: Namjoo Kim, Massachusetts Institute of Technology, Cambridge

Weitere Preisverleihungen gibt es noch in Medellín (für Lateinamerika), Beirut (für Afrika und den Nahen Osten) und Jakarta (für Asien-Pazifik). Projekte, die in ihrer Region mit Gold, Silber oder Bronze ausgezeichnet werden, qualifizieren sich automatisch für die Global Holcim Awards 2015.


Zum Thema:

www.holcimfoundation.org


Kommentare:
Meldung kommentieren

Holcim Award Gold: Poreform

Holcim Award Gold: Poreform

Holcim Award Silver: Rebuilding by Design

Holcim Award Silver: Rebuilding by Design

Holcim Award Bronze: Hy-Fi

Holcim Award Bronze: Hy-Fi

Holcim Awards Anerkennung: Heritage Reframed

Holcim Awards Anerkennung: Heritage Reframed

Bildergalerie ansehen: 43 Bilder

Alle Meldungen

<

22.09.2014

Second Nature

Alvar-Aalto-Ausstellung in Weil am Rhein

19.09.2014

Die Möglichkeiten einer Halle

Fabrik von Barkow Leibinger in Kaufbeuren eröffnet

>
BauNetz Wissen
Neuplanung
Baunetz Architekten
LAAC
BauNetz aktuell
Musterschule
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetz Wissen
Der Hitze trotzen