RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Hochhaus_von_AS_P_soll_Bahnhofsareal_aufwerten_5507.html

16.07.1999

Startschuß für „Mannheim 21“

Hochhaus von AS&P soll Bahnhofsareal aufwerten


Für den Umbau des Mannheimer Bahnhofsgebäudes, einen Bestandteil des Großprojekts „Mannheim 21“, wurde am 16. Juli 1999 der symbolische erste Spatenstich gesetzt. Geplant ist es, eine neue Glaskuppel über der Empfangshalle einzubauen, die beiden Seitenflügel aufzustocken und die historischen Fassade grundlegend zu sanieren.
Herausragender Bestandteil der geplanten Baumaßnahmen zur Revitalisierung des Bahnhofsumfeldes wird das neue Hochhaus der Victoria-Versicherung / Ergo-Gruppe sein, das nach Plänen des Frankfurter Architekturbüros Albert Speer und Partner (AS&P) entsteht. Am 13. Juli 1999 wurde der Entwurf öffentlich präsentiert.
In dem Hochhaus werden auf etwa 20.000 Quadratmetern Nutzfläche zukünftig die verschiedenen Verwaltungsstandorte des Versicherungsunternehmens zusammengeführt. Der 28-geschossige und 97 Meter hohe Turm soll mit seiner spitz zulaufenden Rautenform städtebaulich eine Signalwirkung für die gesamte Mannheimer Innenstadt aussenden. Durch die Auswahl der Baumaterialien und den Verzicht auf eine künstliche Klimatisierung - ermöglicht durch die Fassaden- und Grundrißgestaltung - soll das Gebäude den neuesten technischen und ökologischen Standards gerecht werden. Im August 1999 ist der offizielle Baubeginn, die Fertigstellung ist bereits für Dezember 2000 geplant.
Ob das Gesamtprojekt „Mannheim 21“ realisiert wird, das neben einer transparenten Überdachung der Bahnsteige eine städtebauliche Neuordnung von bis zu 20 Hektar Fläche (einschließlich dem Rückbau bestehender Gleisflächen) im Umfeld des Hauptbahnhofs vorsieht, ist noch nicht endgültig entschieden - die Bahn AG überprüft derzeit noch einmal die Wirtschaftlichkeit und Realiserbarkeit dieses und anderer sogenannter „21er-Projekte“. Für Mannheim hatte das Büro AS&P eine Machbarkeitsstudie vorgelegt und das aktuelle Vorprojekt ausgearbeitet.

Simulation: AS&P

Weitere BauNetz-Meldungen zum Thema finden Sie in der News-Datenbank unter dem Suchbegriff „Mannheim 21“.


Zu den Baunetz Architekt*innen:

AS+P Albert Speer + Partner


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

16.07.1999

Glasspange als Herzstück

Richtfest für den Neubau der Juristischen Fakultät Passau

16.07.1999

Wieder in Schwung gebracht

Eröffnung der „Neuen Kauffahrtei“ in Chemnitz

>
baunetz CAMPUS
Atmosphären
baunetz interior|design
Farbe unterm Reetdach
Baunetz Architekt*innen
heinlewischer
BauNetzwoche
Wohnen in Brüssel