RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Hamburger_Architektur-_und_Stadtdiskurs_7776687.html

12.11.2021

Forderungen der Zeit

Hamburger Architektur- und Stadtdiskurs


„Wir müssen uns immer mehr bewußt werden, daß es nicht eine private Sache ist, wenn man ein Bauwerk in eine Stadt stellt.“ Die Worte des ehemaligen Hamburger Oberbaudirektors, Fritz Schumacher, sind so aktuell wie im Jahr 1920, als er sie formulierte. Ab kommender Woche organisiert die Fritz-Schumacher-Gesellschaft den Hamburger Architektur- und Stadtdiskurs unter der Überschrift „Forderungen der Zeit“.

In der ersten Staffel werden dazu bis März 2022 monatlich je zwei Architekt*innen anhand ihrer eigenen Werke das Thema „Wohnen“ diskutieren. Als Grundlage dient ein Auszug aus Fritz Schumachers Lesebuch für Baumeister von 1919. Die Reihe startet am Montag, 15. November 2021 mit Philipp Esch von Esch Sintzel Architekten (Zürich), Nils Buschmann von Robertneun (Berlin) sowie Hamburgs aktuellem Oberbaudirektor Franz-Josef Höing.

Der Hamburger Senat will jährlich 10.000 neue Wohnungen errichten, 3.000 davon gefördert zur Miete. Den zahlenmäßigen Bedarf zu decken, werde jedoch nicht ausreichen, neben den Anforderungen an eine klimagerechte Architektur müsse man auch die sozialen und räumlich-ästhetischen Aspekte im Blick behalten, so die Initiator*innen. Dass Hamburg das durchaus kann, zeigen Projekte wie der kürzlich entschiedene Wettbewerb zur Umgestaltung eines alten Parkhauses oder die Umsetzung eines sozial durchmischten Gebäudes in der Hafencity. Solche ehrgeizigen Projekte erfordern eine offene Debatte unter allen Beteiligten – ein Anliegen, das auch von der kürzlich gegründeten Hamburger Stiftung Baukultur vorangetrieben wird.

Alle Termine im Überblick:

15. November 2021
Philipp Esch von Esch Sintzel Architekten (Zürich), Nils Buschmann von Robertneun (Berlin) und Franz-Josef Höing (Oberbaudirektor von Hamburg)

16. Dezember 2021
Jitse van den Berg von noAarchitecten (Brüssel) und Simon Jüttner von Buero Kofink Schels (München)

27.01.2022
Maria Conen von Conen Sigl Architekten (Zürich) und Anne-Julchen Bernhardt von BeL Sozietät für Architektur (Köln)

17.02.2022
Stephen Taylor von Stephen Taylor Architects (London) und Verena von Beckerath von Heide & von Beckerath (Berlin)

24.03.2022
Mary Duggan von Mary Duggan Architects (London) und Bernd Schmutz von Bernd Schmutz Architekten (Berlin)

Termine: Montag, 15. November 2021, 16. Dezember 2021, 27. Januar 2022, 17. Februar 2022 und 24. März 2022, jeweils 19:00 Uhr
Ort: Museum für Hamburgische Geschichte, Holstenwall 24, 20355 Hamburg und Live auf Youtube

Der Live-Stream ist frei zugänglich. Die Teilnahme vor Ort ist nur nach vorheriger Anmeldung unter gesellschaft@fritzschumacher.de möglich. Es gelten die 2G-Regeln.



Zum Thema:

fritzschumacher.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Esch Sintzel Architekten: Entwurf für Wohn- und Geschäftshaus in Winterthur, Visualisierung

Esch Sintzel Architekten: Entwurf für Wohn- und Geschäftshaus in Winterthur, Visualisierung

Esch Sintzel Architekten: Wohnüberbauung Maiengasse in Basel

Esch Sintzel Architekten: Wohnüberbauung Maiengasse in Basel

Robertneun: Urbanes Arpartementhaus in Berlin, Visualisierung Eingangshalle

Robertneun: Urbanes Arpartementhaus in Berlin, Visualisierung Eingangshalle

Robertneun und Penzel Valier mit Lohrengel Landschaft: Entwurf für vertikale Gartenstadt Schwamendingen in Zürich, Modellfoto

Robertneun und Penzel Valier mit Lohrengel Landschaft: Entwurf für vertikale Gartenstadt Schwamendingen in Zürich, Modellfoto


Alle Meldungen

<

12.11.2021

Neuordnung am Kyffhäuserdenkmal

Wettbewerbsentscheidung in Thüringen

11.11.2021

Tetris im Blockrand

Wohnensemble in Zürich von Max Dudler Architekten

>
BauNetz Wissen
Im subtropischen Klima
BauNetzwoche
Gezähmte Wildnis
baunetz interior|design
Adventsverlosung
BauNetz Wissen
Campus mit Freiraum