RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Grundstein_fuer_Foster-Hochhaus_in_Duesseldorf_gelegt_4425.html

02.12.1998

Der Turm am Mörsenbroicher Ei

Grundstein für Foster-Hochhaus in Düsseldorf gelegt


Am 26. November 1998 wurde in Düsseldorf in einer feierlichen Zeremonie der Grundstein für das neue Verwaltungsgebäude der ARAG-Versicherungen gelegt. Das 32-geschossige Hochhaus wird nach Plänen von Sir Norman Foster and Partners in Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Architekturbüro RKW Architektur + Städtebau (Rhode, Kellermann, Wawrowsky) errichtet.
Der vollverglaste Turm wird mit einer zweischaligen Klimafassade ausgestattet, um Emissionen des nahegelegenen Verkehrsknotens „Mörsenbroicher Ei“ von den Arbeitsplätzen fernzuhalten, gleichzeitig jedoch auf eine Klimaanlage verzichten zu können. Im Inneren sind die Bürogeschosse, abgesehen von einer linsenförmigen Kernzone, voll flexibel unterteilbar.
Für den Neubau war das „Stufenhaus“ von Paul Schneider-Esleben aus den sechziger Jahren abgerissen worden. Nicht ohne Pikanterie war es deshalb, daß Architekt Friedel Kellermann in seiner Ansprache zum Festakt auf das benachbarte alte ARAG-Haus hinwies, das Kellermanns verstorbener Partner Helmut Rhode in den fünfziger Jahren errichtet hatte und das heute „als eines der typischen und qualitätvollen Bauwerke der Fünfziger unter Denkmalschutz gestellt (wurde)“. Das ebenfalls denkmalgeschützte, nun zerstörte Stufenhaus erwähnte er dabei nicht.

Modellfoto: ARAG


Zu den Baunetz Architekten:

RKW Architektur +


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

02.12.1998

Verantwortungsbewußte Eigentümer

Verleihung von Denkmalschutz-Medaillen in Berlin

02.12.1998

Namen, die man sich vielleicht merken sollte

Studentenpreise der LEG und des MAIV vergeben

>
BauNetz aktuell
Filmreif gebacken
BauNetz Wissen
Schornsteineffekt
Campus Masters
Dabei sein
BauNetz Wissen
Angedockt
Baunetz Architekten
gmp