RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Grundschule_von_FELT_in_Belgien_7120997.html

10.02.2020

Grau, gelb, rosa

Grundschule von FELT in Belgien


Gelber Backstein, zartrosa eingefärbter Beton, graue Faserzementschiefer und keramische Dachziegel – dem kompakten Schulgebäude im 2000-Einwohner-Dorf Zarren sieht man sofort an, dass es in Belgien steht. Hinzu kommen zwei stark konstrastierende Arten von Fassaden und eine interessante Dachstruktur.

Mit dem Motto „Eine gute Schule ist eine praktische Schule“ gewann das Genter Büro FELT architecture & design 2014 den Wettbewerb für den Neubau, in dem die an verschiedenen Orten zerstreuten „Schuleinheiten“ der Gemeinde zusammengeführt werden sollten. Ihr Büro hatten die beiden Partner Jasper Stevens und Karel Verstraeten erst kurz zuvor gegründet. Der nun fertig gestellte, collagenhafte Bau ist die erste größere Fertigstellung der jungen Architekten.

Mit seinen Materialien, Mustern und Farben orientiert sich der Neubau an der Umgebung – an grauen Brandwänden, rosa gepflasterten Gehwegen und Satteldachhäusern. Er liegt im Zentrum der Gemeinde, zwischen einem Wohngebiet und grünen Wiesen, direkt neben einer in den 1960er-Jahren gebauten Kindertagesstätte. Zwischen den beiden Einrichtungen entstand ein Spielplatz, der mit dem angrenzenden, öffentlichen Außenraum verbunden ist.

In dem rund 1.800 Quadratmeter großen Gebäude ist die Primarstufe der Sechs- bis Zwölfjährigen untergebracht. Das Haus besteht aus drei Bereichen. Im Westflügel liegen die Klassenräume, im Osten befindet sich die Sporthalle. Verbunden und erschlossen werden diese beiden Teile durch eine zentrale Halle mit einer aufregenden rosa Sichtbetontreppe.

Der zweigeschossige Klassenflügel ist dicht mit Klassenzimmer gefüllt und wird auf konventionelle Art durch einen Korridor erschlossen. Dieses langgestreckte Volumen ist zur Landschaft hin ausgerichtet. Dagegen orientiert sich der zweite Körper mit der Sporthalle und der Cafeteria zum Spielplatz und lässt sich durch zwei große Tore zum Außenraum öffnen.
 
Die Dachstruktur ist in den Innenräumen der Schule sehr präsent und prägt – zusammen mit dem Farbkonzept – das Innere des Neubaus. Dunkelgrün, Tiefblau und Rot definieren zusammen mit dem rosa und grauen Beton die einzelnen Räume. Durch die Verwendung unterschiedlicher Farben und Materialien soll „eine leichte, transparente und wohnliche Atmosphäre“ geschaffen werden – schreiben die Architekten. Entstanden ist in der Tat ein außergewöhnlicher Ort zum Lehren, Lernen und Spielen. (mg)

Fotos: Stijn Bollaert


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (6) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

11.02.2020

Digitalisierung der Moderne

17. Docomomo-Tagung in Berlin

10.02.2020

Riss gen Himmel

Kirche bei Bologna von Inout, Lado und Lamber + Lamber

>
Baunetz Architekten
Berger+Parkkinen
BauNetz Wissen
Abstand vom Alltag
baunetz interior|design
Wohnen wie im Showroom
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetzwoche
Bunkerstadt Wünsdorf
vgwort