RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Gemeindezentrum_mit_Wohnungen_von_Stefan_Forster_in_Frankfurt_eingeweiht_3132769.html

25.03.2013

Teeküche und Sakristei

Gemeindezentrum mit Wohnungen von Stefan Forster in Frankfurt eingeweiht


Das Areal am Westhafen in Frankfurt/Main mausert sich seit rund zehn Jahren zu einem attraktiven nutzungsgemischten Wohn- und Büroviertel. Insgesamt 220.000 Quadratmeter wurden dort entwickelt, für 1.600 Menschen ist Wohnraum entstanden. Ein Wohnhaus kombiniert mit einem Gemeindezentrum von Stefan Forster Architekten (Frankfurt) beendet jetzt die Bauarbeiten im Westhafen und schließt zugleich den Blockrand.

Das Haus ersetzt eine Kirche des Evangelischen Regionalverbands, erinnert aber äußerlich nur durch als Teil der Backsteinfassade reliefartig ausgearbeitetes Kreuz und die Ecküberhöhung an ein sakrales Gebäude. Die Architekten haben sich überwiegend für die Typologie eines klassischen Wohnhauses entschieden; tatsächlich sind auch 14 altersgerecht ausgestattete Apartments mit drei verschiedenen Grundrissvarianten ab der zweiten Etage untergebracht. Die dunkle Backsteinfassade bildet in den ersten beiden Stockwerken eine Art Sockel. Hier liegen im Erdgeschoss der zweigeschossige multifunktionale Gemeindesaal und im ersten Stock die Gemeinderäume mit raumhohen Fenstern und hellem Parkettboden. Die Teeküche kann auch als Sakristei genutzt werden.

Die Wohnungen orientieren sich mit tiefen Loggien zur Straße und nach hinten zu einem ruhigen begrünten Innenhof. Auch im Inneren ist das Haus zurückhaltend-elegant gestaltet: mit schwarzem Betonwerksteinboden, dunklen pulverbeschichteten Treppengeländern und Wänden in Taubenblau und Seidengrau. „Nicht unbedingt teuer, aber nobel“, so die Architekten. Im sechsten Geschoss liegen Dachterrassen, von denen eine der gesamten Bewohnerschaft zur Verfügung steht.

Entfernt man sich etwas von dem Gebäude, erkennt man in seinem turmartigen Abschluss noch einmal eine dezente Reminiszenz an einen Kirchenbau. Dort ist die Haustechnik untergebracht.

Fotos: Lisa Farkas


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Zu den Baunetz Architekten:

Stefan Forster Architekten


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

25.03.2013

Drei weitere Häuser

Mensagebäude von opus Architekten in Darmstadt

25.03.2013

Schwelle zur Stadt

MVRDV gewinnen Wettbewerb bei Lille

>
BauNetz Themenpaket
Le Nouveau Lyon
Rechtsprechung
HOAI gekippt
Baunetz Architekten
Barkow Leibinger