RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Fuchshuber_Architekten_planen_Hochhausumbau_in_Berlin_5515378.html

15.10.2018

Wohnen im Steglitzer Kreisel

Fuchshuber Architekten planen Hochhausumbau in Berlin


Berlin-Steglitz gilt nicht unbedingt als Trendbezirk der Hauptstadt. Dabei hat das Subzentrum im Südwesten der Stadt gerade im Bereich der Schlossstraße ein ungeheuer urbanes Potential. Die Schlossstraße ist die zweitumsatzstärkste Einkaufsmeile in Berlin. Die Kaufkraft aus den Villengebieten Dahlem und Zehlendorf wohnt gleich nebenan.

Auch architektonisch gibt es das eine oder andere zu entdecken. Zwei ehemalige  Kinopaläste erzählen davon, dass Steglitz bereits in der Zwischenkriegszeit gebrummt hat. Und mit dem legendären Bierpinsel, dem Einkaufszentrum Forum Steglitz und dem ehemaligen Rathaus Steglitz, gibt es in der Schlossstraße drei Ikonen der West-Berliner Nachkriegsmoderne zu bestaunen.

Nach der Revitalisierung des Forum Steglitz’ vor einigen Jahren steht nun der Umbau des ehemaligen Bezirksamts an – und zwar zu einem Wohnhochhaus mit 330 Eigentumswohnungen, die zwischen 46 bis 230 Quadratmeter Wohnfläche haben werden. Die Preise reichen laut Webseite des Investors von 242.000 Euro bis 2,8 Millionen Euro. Verantwortlich für die Umbaupläne mit dem Namen ÜBerlin sind Fuchshuber Architekten aus Leipzig, die den 120 Meter hohen Verwaltungsbau im Auftrag der CG Gruppe überformen werden. 2021 soll das Haus bezugsfertig sein.

Der graue Charme des Hochhauses mit seinem etwas brachialen Sockelbereich, das den schönen Namen Steglitzer Kreisel trägt, wird bald Vergangenheit sein. Über die neue Fassade schreibt der Investor: „Die eher abweisende Gradlinigkeit des ursprünglichen Entwurfs als Bürohochhaus weicht einer hellen, transluzenten Fassadengestaltung mit großzügigen Glasflächen, Aluminiumpaneelen, auskragenden Loggien und Balkonen mit gläsernen Brüstungen.“

Der Steglitzer Kreisel ist eines von zwei aktuellen Projekten in Berlin, bei denen die CG Gruppe ein ehemaliges Bürohochhaus zum Wohnhochhaus umbaut. In Kreuzberg sind Eike Becker_Architekten mit Plänen für den Umbau des ehemaligen Postscheckamts am Halleschen Ufer zum XBerg Tower beauftragt. Das Objekt soll im Jahr 2022 bezugsfertig sein. (gh)


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Baunetz Architekten:

Fuchshuber Architekten


Kommentare:
Kommentare (11) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

15.10.2018

Architekt der Flughäfen

Paul Andreu (1938-2018)

15.10.2018

Nachkriegsmoderne im Ruhrgebiet

Konferenz mit Exkursion in Bochum

>
BauNetz aktuell
Bühne frei für Glas
BauNetz Wissen
Signalwirkung
Baunetz Architekten
feld72
Campus Masters
Jetzt bewerben
vgwort