RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Finalisten_2017_stehen_fest_4982895.html

16.02.2017

Fünf für den Mies-Award

Finalisten 2017 stehen fest


Die Finalisten um den diesjährigen Mies van der Rohe Award stehen fest. Nachdem die Auswahl der Shortlist von 45 Ende Januar erfolgt war, gab die Jury nun bekannt, dass sich im zweiten Durchlauf der Bewertung fünf Projekte unter ursprünglich 355 Einreichungen durchsetzen konnten. Ins Rennen um den bekanntesten europäischen Preis für zeitgenössische Architektur gehen in diesem Jahr:

• Lundgaard & Tranberg Architects (Kopenhagen): Kannikegården, Ribe

NL Architects, XVW architectuur (Amsterdam): deFlatKleiburg, Amsterdam

Alison Brooks Architects (London): Ely Court, London

Rudy Ricciotti (Bandol): Musée de Rivesaltes, Rivesaltes

BBGK Architekci (Warschau): Katyn Museum, Warschau

Der Juryvorsitzende Stephen Bates verkündete im Barcelona-Pavillon das Urteil und bezog sich bei der Beschreibung des Auswahlverfahrens auf Peter Smithsons Aussage „things need to be ordinary and heroic at the same time“. Die Juroren, so Bates, hätten nach einer Gewöhnlichkeit gesucht, in deren lakonischer Poesie großes Potential läge.

In einer dritten Runde wird die Jury, der außerdem Juulia Kauste, Małgorzata Omilanowska, Gonçalo Byrne, Pelin Derviş, Dominique Jakob und Peter Cachola Schmal angehören, die Gewinner des Mies-Awards 2017 und des Emerging Architect-Preises küren. Am 16. Mai werden die Preisträger in Brüssel bekanntgegeben. Die offizielle Verleihungszeremonie findet dann am 26. Mai im Barcelona-Pavillon statt, dieses Jahr zum ersten Mal mit einem Rahmenprogramm von Diskussionen und Panels. Eine weitere, sinnvolle Neuerung in der Geschichte des Preises: Vom 20. bis 28. Mai stehen die prämierten Gebäude sowie die der Finalisten für Besucher offen und sind so nicht nur über Pläne, Fotos und Modelle,  sondern auch ganz real erfahrbar. (kms)



Zum Thema:

http://www.miesarch.com/


Kommentare:
Kommentare (4) lesen / Meldung kommentieren



Kannikegarden von Lundgaard + Tranberg Architects: Ein Ausstellungsraum im dänischen Ribe, Foto: Anders Sune Berg

Kannikegarden von Lundgaard + Tranberg Architects: Ein Ausstellungsraum im dänischen Ribe, Foto: Anders Sune Berg

Kannikegarden von Lundgaard + Tranberg Architects, Foto: Anders Sune Berg

Kannikegarden von Lundgaard + Tranberg Architects, Foto: Anders Sune Berg

Sanierter Wohnungsbau deFlatKleiburg in Amsterdam von NL Architects und XVW architectuur, Foto: Stijn Spoelstra

Sanierter Wohnungsbau deFlatKleiburg in Amsterdam von NL Architects und XVW architectuur, Foto: Stijn Spoelstra

Bildergalerie ansehen: 11 Bilder

Alle Meldungen

<

16.02.2017

Das Leben ist der Star: Wenn Architekten Filme drehen

BAUNETZWOCHE#481

16.02.2017

Von England nach Krefeld

Ausstellungseröffnung Elmgreen & Dragset im Haus Lange

>
Baunetz Architekten
Christoph Hesse Architekten
BauNetz Wissen
Licht und Holz
baunetz interior|design
Moderne Ruine
BauNetz aktuell
Gut durchlüftet
Campus Masters
Jetzt abstimmen
vgwort