A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Farbiges_Parkhaus_in_Utrecht_4531611.html

21.09.2015

Herzstück

Farbiges Parkhaus in Utrecht


Ein roter Backsteinbau im Gewerbegebiet Papendorp in Utrecht trägt den Namen „’t hart“ – „das Herz“. Hier haben eine Versicherungsfirma für Mediziner und eine Stiftung ihren Sitz. Nachdem die Utrechter Versseput Architecten bereits Eingangshalle und Restaurant neu gestaltet hatten, transformierten sie nun die Parkgarage zum Herzstück des Gebäudes. Tatsächlich wurden keine baulichen Veränderungen vorgenommen. Trotzdem ist der neue Raum so beliebt, dass nun sogar Messen und Zusammenkünfte der beiden Bauherren dort stattfinden sollen. Wie haben die Architekten das erreicht?

Blau und Orange sind nicht nur die Farben der beiden im Haus ansässigen Unternehmen, sondern auch der historischen „Prinzenflagge“ der Niederlande. In Verbindung mit schwarz-weißen Zebrastreifen und grauer Hintergrundfläche bilden sie die Grundlage für das Farbkonzept der Parkgarage. Die Architekten konstruierten digital ein dreidimensionales Herz, das auf die Oberflächen des Raumes projiziert wurde. So entstand die Form der dynamischen Farbflächen. Zebrastreifen, LED-Beleuchtung und ein Beschilderungssystem helfen, den Verkehr durch das Gebäude zu leiten.

Bauherren und Architekten haben erkannt, dass das Parkhaus als „Eingangshalle für den motorisierten Verkehr“ durchaus eine Rolle für die Öffentlichkeitswirkung der Unternehmen spielt. Auch wenn sich die zusätzliche Nutzung für Veranstaltungen in dem fensterlosen Raum nicht bewähren sollte, ist doch mit einfachsten Mitteln ein gestalterischer Mehrwert entstanden. (dd)

Fotos: Corné Bastiaansen


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

21.09.2015

Expedition 27

Wettbewerb für Schweizer Landesausstellung entschieden

21.09.2015

Wechselspiel

Schulerweiterung im Elsass

>
BauNetz Wissen
Hülle mit Welle
BauNetz aktuell
Reduziertes Material
Baunetz Architekten
Dierks Sachs und plus4930
Campus Masters
Dabei sein
BauNetz Wissen
Cradle to cradle