RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Empfehlungen_fuer_den_Homeoffice-Feierabend_7217517.html

17.04.2020

Kultur und Gesellschaft in Quarantäne IV

Empfehlungen für den Homeoffice-Feierabend


Man möchte im Ausnahmezustand ungern von Routine sprechen – aber auch in dieser Woche haben wir wieder Fundstücke aus dem Netz zusammengetragen, mit denen die Zeit ohne Reisen und Veranstaltungsbesuche vor dem Rechner ein bisschen leichter verfliegt. Kommen Sie gut ins Wochenende, Ihr BauNetz-Team.

Statt der abendlichen Serie

Die Stiftung des BDA Bayern zeigt auf ihrer Website Filme von architekturphilosophischen Spaziergängen der Reihe „Flanier mit mir“, die in München und Augsburg stattgefunden hat. Dabei werden Aspekte von Städtebau und Architektur behandelt und philosophisch betrachtet. Die Zeitspanne der Videos reicht von acht Minuten bis zu einer Stunde.

Baukultur für die Ohren

Die Bundesstiftung Baukultur lancierte letzten Donnerstag den wöchentlich erscheinenden Podcast „10 Minuten Baukultur“. Im ersten Teil sprechen der Soziologe Armin Nassehi und der Vorstandssitzende der Bundesstiftung Rainer Nagel über die gesellschaftliche Funktion öffentlicher Räume. Der zweite Teil folgt am Dienstag und behandelt ebenfalls den öffentlichen Raum, allerdings im Dialog mit einem Epidemiologen.

Out of the Box
Dezeen und Samsung loben gemeinsam einen Wettbewerb aus. „Out of the Box“ bezieht sich dabei nicht nur aufs Querdenken, sondern ist in diesem Fall auch wortwörtlich gemeint: Aus handelsüblichen Pappkartons – ausdrücklich nicht nur die des neuen Fernsehers – sollen alltägliche Gegenstände des Haushalts gebaut und dokumentiert werden. So wird nicht nur die Verpackung einiger Online-Bestellungen wiederverwendet, der Kreativ-Kontest ist nebenbei auch ein Zeitvertreib für Zuhause. Der Wettbewerb ist vom Eco-Packaging-Konzept der Firma Samsung inspiriert, die zum Upcycling ihrer Verpackung neuerdings über einen QR-Code Anleitungen für eine Fernsehkonsole, einen Beistelltisch, einen Zeitschriftenhalter sowie ein Katzenhaus bereitstellt. Teilnehmer*innen ab 18 Jahren und aus aller Welt können mit ihrer Einreichung ein Preisgeld von bis zu 10.000 Dollar gewinnen. Die Teilnahmebedingungen sind hier nachzulesen.

Für Lehnstuhl-Reisende
Die Ausstellung zum großen städtebaulichen Wettbewerb Siemensstadt 2.0 in Berlin, die bis zum 10. März 2020 in der Mosaikhalle des Verwaltungsgebäudes von Siemens zu sehen war, kann jetzt in einem virtuellen Rundgang besichtigt werden. Zu sehen sind die Beiträge aller 17 Wettbewerbsteilnehmer inklusive Modellfotos, Wettbewerbs-Panels und Texten.

Eigentlich hätte die Ausstellung „Autokorrektur“  des afo architekturforum oberösterreich den Frühjahrsschwerpunkt Architektur & Raum analog einleiten sollen. Nun musste das Forum umstellen und startete das Programm stattdessen digital auf der Streaming- und TV-Plattform Dorf TV. Im zweiwöchigen Rhythmus wird die neue Sendereihe seit dem 14.04.2020 online ausgestrahlt.

Digitales Archiv
Das Royal Institute of British Architects (RIBA), die Standesvertretung britischer Architekten mit Sitz in London, verfügt über einen großen Bilderschatz. In der RIBA Architecture Image Library können über 100.000 Fotos durchstöbert werden, auch nutzerfreundlich nach thematischen Features wie „Unbuilt London“, „Pools, Baths & Lidos“ oder „Brutalism Style Guide“ sortiert. Wer mag, kann sich Abzüge in verschiedenen Größen, gerahmt oder ungerahmt, nach Hause bestellen. Und wer ganz sicher gehen will, welches Format am besten ins eigene Wohnzimmer passt, lässt sich vorab eine einfache Simulation des Bildes neben einer Tür anzeigen.

Wechselnder Hintergrund
Schluss mit Wäscheständern, unaufgeräumten (Bücher-)Regalen oder blanken weißen Wänden im Hintergrund der inzwischen für viele alltäglichen Video-Konferenzen. Got Your Back bietet eine ständig wachsende Kollektion an abwechslungsreichen Motiven für Zoom und MS Teams. Die Projektionen stammen von bekannten Designern, Illustratoren, Animatoren, Fotografen, Filmemachern und Künstlern und sollen vor allem Optimismus vermitteln. In der Sammlung sind unter anderem Fotografien von Iwan Baan, der auf diese Initiative aufmerksam gemacht hat. Zu finden sind außerdem farbenfrohe Illustrationen von Lisa Rampilli oder eine heitere Animation von Wim Dijksterhuis & Andreas Samuelson. Der Download ist kostenlos, die Website verweist jedoch per Direkt-Link auf die Spendenseite des Solidaritätsfonds der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Ideenaufrufe und Yoga auf der einsamen (Mittel-)Insel
Auch die Initiative „BHR OX bauhaus reuse“ hatte große Pläne für den Frühling und musste sich erst einmal neu erfinden. Die neue Dialog-Reihe „Ideen-Forum Nachhaltige Stadt“ ruft in einem Open Call engagierte Bürger*innen einmal pro Quartal dazu auf, ihre Anregungen und Projekte für eine nachhaltige Stadtentwicklung im Bezirk einzureichen. Eine Auswahl interessanter Einsendungen soll dann, sobald sich die Lage normalisiert hat, im Pavillon auf der Mittelinsel des Ernst-Reuter-Platzes präsentiert und diskutiert werden. Bis dahin wird die Veranstaltung digital stattfinden. Der Aufruf für den ersten Call endet am 31. Mai 2020.
Außerdem steht der gläserne Pavillon, der aus Tür- und Fassadenelementen des Dessauer Bauhaus-Gebäudes aus den 1970er Jahren zusammengesetzt ist, ab sofort Künstler*innen für kreative Zwecke zur Verfügung. Er kann – in Zeiten des Social Distancing von immer nur einer einzelnen Person – für Kurzaufenthalte von bis zu einer Woche als Sende- und Installationsraum genutzt werden. Arbeiten mit einem Fokus auf Stadt und Gesellschaft unter dem Motto „modernpunk“ sind besonders erwünscht. Kunstschaffende aus allen Genres sind bis auf Weiteres herzlich eingeladen, ihre Video- oder Textbewerbungen per E-Mail einzureichen Die Resultate des Open Calls The Only Artist werden online präsentiert. Inmitten in der vermutlich nun regelmäßig wechselnden Kulisse des Glaspavillons findet zudem ab sofort jeden Dienstag von 18.30 bis 19.30 Uhr ein digitaler Yoga-Kurs statt.

Text und Recherche: Trang Pham


Kommentare:
Meldung kommentieren

Dezeen und Samsung loben gemeinsam den Wettbewerb „Out of the Box“ aus.

Dezeen und Samsung loben gemeinsam den Wettbewerb „Out of the Box“ aus.

Das Eco-Packaging-Konzept der Firma Samsung war Ideengeber für den Kontest.

Das Eco-Packaging-Konzept der Firma Samsung war Ideengeber für den Kontest.

Jede Woche erscheint eine neue Ausgabe des Podcasts „10 Minuten Baukultur“.

Jede Woche erscheint eine neue Ausgabe des Podcasts „10 Minuten Baukultur“.

Der Open Call „The Only Artist“ stellt Künstler*innen den Glaspavillon am Ernst-Reuter-Platz in Berlin für einwöchige Projekte zur Verfügung.

Der Open Call „The Only Artist“ stellt Künstler*innen den Glaspavillon am Ernst-Reuter-Platz in Berlin für einwöchige Projekte zur Verfügung.

Bildergalerie ansehen: 5 Bilder

Alle Meldungen

<

17.04.2020

Wohnen im Würfel

Pasel Künzel Architects in Utrecht

16.04.2020

Rote Schatten in Rajasthan

Schule von Sanjay Puri Architects

>
BauNetz Themenpaket
Rückkehr des Glasbausteins
BauNetz Wissen
Neue Senderzentrale
baunetz interior|design
Planetoide
Baunetz Architekten
augustinundfrank/winkler
BauNetz Maps
Architektur entdecken