RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Empfangsgebaeude_und_Kundenzentrum_von_wulf_architekten_in_Schwaebisch_Gmuend_7148111.html

09.03.2020

Neues Tor zum Werksgelände

Empfangsgebäude und Kundenzentrum von wulf architekten in Schwäbisch Gmünd


Nördöstlich von Schwäbisch Gmünd, eingebettet in die bewaldete Hügellandschaft am Ende des Schießtals, liegt ein Betriebsstandort des Automobilzulieferers Bosch Automotive Steering. 2012 gewannen wulf architekten (Stuttgart) den Wettbewerb zur Neuordnung eines Teils des Firmengeländes. Seither wurden nach den Entwürfen der Architekt*innen ein Empfangsgebäude und ein Parkhaus errichtet. Letztes Jahr folgte ein Kundenzentrum.

Empfangsgebäude und Kundenzentrum reflektieren sowohl ihre Sonderstellung am Eingang zum Firmengelände als auch ihre Lage direkt an zwei Bächen, die im Zuge der Baumaßnahmen renaturiert wurden. Eine topografische Rolle spielte auch die langgezogene Kurve der nahen Landstraße am Übergang zur bewaldeten Umgebung. Die Architekt*innen griffen diese äußeren Faktoren unter anderem über die fließende Form der charakteristisch gerundeten Baukörper auf.

Das Empfangsgebäude direkt gegenüber der Einfahrt zum Parkhaus ist zweigeschossig und voll verglast. Das sich dahinter anschließende Kundenzentrum besteht aus zwei mehrgeschossigen, mit vertikalen Lamellen verkleideten Baukörpern, die auf einem gemeinsamen, zweigeschossigen Sockel sitzen. Die Hauptzugänge zu Foyer, Ausstellungs-, Konferenz- und Veranstaltungsflächen sowie einer Cafeteria generieren hier ein gewisses Maß an Öffentlichkeit. Zusammen mit der Gestaltung des Freiraums durch das Stuttgarter Büro Jetter Landschaftsarchitekten schafft dies eine indentitätsstiftende Platzsituation. (hn)

Fotos: Brigida González


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Zu den Baunetz Architekten:

wulf architekten


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren

Hinter dem flachen Emfangsgebäude liegen die beiden Baukörper des mit Lamellen verkleideten Kundenzentrums.

Hinter dem flachen Emfangsgebäude liegen die beiden Baukörper des mit Lamellen verkleideten Kundenzentrums.

Die beide Baukörper des Kundenzentrums sitzen auf einem doppelgeschossigen Sockel, den Wulf Architekten voll verglasten.

Die beide Baukörper des Kundenzentrums sitzen auf einem doppelgeschossigen Sockel, den Wulf Architekten voll verglasten.

Blick in das Empfangsgebäude

Blick in das Empfangsgebäude

Foyer des Kundenzentrums

Foyer des Kundenzentrums

Bildergalerie ansehen: 20 Bilder

Alle Meldungen

<

09.03.2020

Superstruktur in Amersfoort

Überbauung eines Lagerhauses von Space Encounters

09.03.2020

Fenster in die Vergangenheit

Baustellenbesuch bei VON M in Lauffen am Neckar

>
BauNetz Themenpaket
Elbe im Osten
Baunetz Architekten
Söhne & Partner Architekten
BauNetz Wissen
Finnische Insellage
baunetz interior|design
Büro zum Wohnen
Campus Masters
Jetzt abstimmen