RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Eisdiele_in_Hamburg_eroeffnet_2373475.html

15.11.2011

Das letzte Eis des Jahres

Eisdiele in Hamburg eröffnet


Eisessen statt Eislaufen: Passend zur kalten dunklen Jahreszeit haben Renner Hainke Wirth Architekten (Hamburg) eine Eisdiele gebaut. Während die letzten warmen Sonnenstrahlen auf der Elbe glitzern, können Hamburger und Besucher der Hansestadt die kalt-cremige Süßspeise direkt gegenüber der Speicherstadt genießen.

Kühl wie die angebotene Produkt ist die Formsprache des „Eiscafe Minah“. Der eingeschossige transparente Baukörper ist mit einem metallischen Flachdach versehen, das zu allen Seiten ein wenig auskragt. Zusammengehalten wird das Ganze durch eine filigrane Stahlkonstruktion. Die Kubatur des 160 Quadratmeter umfassenden Gebäudes scheint sich der inselartigen Lage auf der Deichbefestigung zwischen Elbe und Innenstadt anzupassen und wirkt so fast stromlinienförmig .

Im Innenraum ist das Café in schlichtem Weiß gehalten. Während die gläserne Straßenfassade mit einem matten Wellenmuster von Verkehr abgeschirmt ist, gibt die gegenüberliegende südwestlich ausgerichtete Glasschiebefront den Blick frei auf den Hafen und die Speicherstadt.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Baunetz Architekten:

RENNER HAINKE WIRTH ZIRN ARCHITEKTEN


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

15.11.2011

Sechs Höfe

Technische Schulen Steinfurt umgebaut

15.11.2011

Wer verkauft die Stadt?

Diskussion in Berlin

>
BauNetz Wissen
Saunieren im Ei
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetzwoche
Neue Heimat
Baunetz Architekten
ZRS Architekten Ingenieure
BauNetz Wissen
Passivhaus in Sri Lanka