RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Christian_Kuehn_vertritt_oesterreich_auf_der_Biennale_2014_3118973.html

12.03.2013

Der Kommissär geht um

Christian Kühn vertritt Österreich auf der Biennale 2014


Termin und Thema der Architekturbiennale 2014 sind dieses Mal auf Betreiben des Generalkommissars Rem Koolhaas ungewöhnlich früh bekannt gegeben worden – damit die Länder die Möglichkeit haben, ihren Beitrag gezielter als bisher üblich auf das Hauptthema abzustimmen. Rem Koolhaas will, wie berichtet, unter dem Titel „Fundamentals – Absorbing Modernity: 1914-2014“ zur Rückschau auf die Geschichte der Moderne anregen.

Österreich hat diese Chance genutzt und als eines der ersten Länder den Kurator seines Beitrags benannt: Der Architekturwissenschafter und -kritiker Christian Kühn wird  „Kommissär“ (wie man in Österreich sagt) für den österreichischen Beitrag der 14. Architektur-Biennale 2014 in Venedig. Kühn plant, sich unter anderem mit dem österreichischen Parlamentsgebäude und dessen Geschichte auseinanderzusetzen. Ihm stehen für die Konzeption und Gestaltung ein Budget von 400.000 Euro zur Verfügung.

Seit 2001 ist Kühn Professor am Institut für Gebäudelehre der TU Wien, außerdem ist er Vorstand der Architekturstiftung Österreich. Als Autor und Architekturkritiker schreibt Kühn unter anderem in der Wiener Tageszeitung „Die Presse“.


Kommentare:
Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

12.03.2013

Hiepler Brunier: Stillgestellt

Bücher im BauNetz

12.03.2013

Dichte und Weite

Die Schinkel-Preisträger 2013

>
BauNetz Themenpaket
Sensible Siedlung
BauNetz Wissen
Brutkasten
Baunetz Architekten
Baumschlager Eberle Architekten
baunetz interior|design
Perfekte Proportionen
BauNetz Maps
Architektur entdecken