RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Caruso_St_John_und_Marcus_Taylor_kuratieren_britischen_Biennale-Pavillon_5344359.html

07.03.2018

Insel in den Giardini

Caruso St John und Marcus Taylor kuratieren britischen Biennale-Pavillon


Der britische Beitrag auf der diesjährigen Architekturbiennale in Venedig trägt den Titel „Island“ und wird von den Architekten Adam Caruso und Peter St John in Zusammenarbeit mit dem Künstler Marcus Taylor kuratiert. Das verkündete der British Council gestern in einer Pressemitteilung. Die Kuratoren wollen auf dem Dach des britischen Pavillons einen neuen öffentlichen Raum einrichten. Damit reagierten sie direkt auf das Biennale-Thema „Freespace“, das die beiden Biennale-Kuratorinnen Yvonne Farrell und Shelley McNamara von Grafton Architects herausgegeben haben, heißt es darin.

Dass das Sehnsuchtswort „Insel“ viele Assoziationen weckt, ist Konzept. Und so liefern Caruso, St John und Taylor die Sichtweisen gleich mit: Eine Insel ist Zufluchtsort und Exil zugleich, sagen sie. Die Erscheinung des Pavillons, der komplett mit einem Gerüst umstellt werde, um die Dachkonstruktion zu halten, könne sowohl für Vernachlässigung oder Wiederaufbau als auch für Heiligtum, Brexit, Isolation, Kolonialismus und Klimawandel stehen.

Sarah Mann
, Kommissarin des britischen Pavillons 2018 sagte, es sei das erste Mal, dass Kunst und Architektur im britischen Pavillon zusammenkommen. Der Beitrag soll die Rolle Pavillons als Diskussionsplattform für visionäres Denken fortsetzen. Man wolle eine unmittelbare Erfahrung durch ein neues Stück Architektur bieten, einen großzügigen Raum zum Nachdenken. Statt einer Ausstellung wird es ein dichtes Veranstaltungsprogramm mit Poesie, Performances, Film und Architekturgesprächen geben.

Das 1990 gegründete Büro Caruso St John Architects hat für den Bau der Bremer Landesbank mehrere Auszeichnungen bekommen, unter anderem beim Deutschen Architekturpreis 2017. Für die Kunstsammlung von Damien Hirst bauten die Architekten kürzlich die Newport Street Gallery in London. Marcus Taylor arbeitete im Rahmen seiner künstlerischen Tätigkeit an mehreren Architekturprojekten mit, zuletzt mit Caruso St John Architects am Wettbewerb für das Holocaust-Denkmal ebenfalls in London. (fm)

Die 16. Architekturbiennale in Venedig eröffnet am 26. Mai und ist bis 25. November zu sehen.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Kuratieren den Britischen Pavillon in Venedig 2018: Marcus Taylor, Adam Caruso und Peter St John (v.l.)

Kuratieren den Britischen Pavillon in Venedig 2018: Marcus Taylor, Adam Caruso und Peter St John (v.l.)

Die Rosary Kirche in indischen Shettihalli ist seit dem Bau eines Staudamms in den 1960er Jahren verlassen. Während der Monsoon-Zeit ist sie regelmäßig überflutet.

Die Rosary Kirche in indischen Shettihalli ist seit dem Bau eines Staudamms in den 1960er Jahren verlassen. Während der Monsoon-Zeit ist sie regelmäßig überflutet.

Plan des Floßes der Medusa

Plan des Floßes der Medusa

Das Gemälde von Johann Heinrich Ramberg zeigt die Shakespeare-Charaktere Caliban, Stephano und Trinculo tanzend am Strand. (Aus Der Sturm, 2. Aufzug, 2. Szene.)

Das Gemälde von Johann Heinrich Ramberg zeigt die Shakespeare-Charaktere Caliban, Stephano und Trinculo tanzend am Strand. (Aus Der Sturm, 2. Aufzug, 2. Szene.)

Bildergalerie ansehen: 5 Bilder

Alle Meldungen

<

07.03.2018

Die Schönheit der Dachschräge

Häuser-Award 2018 vergeben

07.03.2018

da! Architektur in und aus Berlin

Ausstellung im stilwerk Berlin

>
BauNetz aktuell
Bühne frei für Glas
BauNetz Wissen
Signalwirkung
Baunetz Architekten
feld72
Campus Masters
Jetzt bewerben
vgwort