RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Campus_Masters_2023_entschieden_8513398.html

20.02.2024

Urbane Typologien

Campus Masters 2023 entschieden


Am 19. Februar 2024 kürte baunetz CAMPUS in feierlicher Atmosphäre die Jahresgewinner*innen der Campus Masters 2023. Nicht nur drei, sondern gleich vier Preisträger*innen wählte die Jury aus den 24 Gewinnerprojekten der letztjährigen sechs Wettbewerbsrunden aus. Franziska Käuferle (Franziska Käuferle Architektur), Katharina Lux (baunetz CAMPUS), Florian Summa (Summacumfemmer) und Julian Waning (GIRA) vergaben folgende Preise: 




Die vier prämierten Masterprojekte zeichnen sich durch ihre sensible Herangehensweise an den städtebaulichen und den Gebäudebestand aus. Sie behandeln Themen, die Planende in den kommenden Jahren maßgeblich begleiten werden – wie unter anderem der Umgang mit dem Architekturerbe der 1970er Jahre.

Erster Platz an Sanierungsstrategien für Typenschulbauten

Emil Jacob Brechenmacher
demonstriert in seiner Masterarbeit „ARGE Grundschulstandardisierung“, wie durch einfache Eingriffe modulare Schulgebäude räumlich aufgewertet und energetisch optimiert werden können. Er untersuchte 15 standardisierte Grundschulen in Westberlin, die nach fast 50 Jahren Nutzung vom Abriss bedroht sind. Die Arbeit konnte die Jahresjury schnell überzeugen: Eine bis ins Detail durchdachte Sanierungs- und Aufwertungsmaßnahme, die ein plausibles und übertragbares Szenario für den systemischen Umgang mit dem Bestand aufzeigt.

Zweiter Platz für ein Seniorenhaus mit Weitblick


Vincent Schmitts Projekt „erwachsen“ lenkt den Fokus weg von starren Wohnmodellen hin zum Entstehen einer Gemeinschaft. Die Aufstockung in Holzbau einer Seniorenresidenz aus den 1970er Jahren eröffnet unter anderem die Möglichkeit, die soziale Struktur des Wohnblocks aufzulockern. Die sensible Intervention zeigt sich in der städtebaulichen Geste, der Qualität der Grundrisse und der konsequent gewählten Bildsprache, so die Jury. Seine Masterarbeit wurde am Lehrstuhl für Architektur und Holzbau der TU München durchgeführt.

Zwei Projekte teilen sich den vierten Platz

Ein Wohngebäude in der dichten Stadtstruktur Barcelonas und eine reinterpretierte Großstruktur in Hannover – die Projekte, die sich den vierten Platz teilen, könnten nicht unterschiedlicher sein. Cäcilia Halbgewachs’ „Wohnmetamorphose“ ist ein klimatisch anpassungsfähiges Wohnhauskonzept, das auf traditionellen katalanischen low-tech Bautechniken basiert. Das Projekt überzeugte durch eine zeitgemäße Architektursprache, die Altes und Neues harmonisch kombinierte. Samuel Holz untersuchte im Masterprojekt „Ihme-Archipel“ eine Großstruktur, die sich als nicht entwicklungsfähig erwies. Durch zwei Einschnitte in die städtebauliche Struktur und die thematische Programmierung des Bestands gelang es ihm, den introvertierten Gebäudekomplex zu öffnen.


Preisverleihung mit Publikum

Die Preisverleihung fand im Rahmen der von baunetz CAMPUS organisierten Veranstaltung „Eintrittskarte Wettbewerb?“ statt. In der anschließenden Paneldiskussion tauschten sich Preisträger*innen, Jurymitglieder und Andrea Rausch, Mitglied des Vorstands der Architektenkammer, aus – eine rege Diskussion über Architekturwettbewerbe und -preise als Förderungsmaßnahme für den Nachwuchs entstand.


Jede*r Preisträger*in erhielt ein Jahresabonnement der ARCH+. Außerdem konnten sich die Erst- und Zweitplatzierten über einen Designklassiker freuen – jeweils eine Tischlampe Tolomeo der Marke Artemide. Die Campus Masters werden unterstützt von GIRA.


Zum Thema:

Mehr zu Campus Masters


Kommentare:
Meldung kommentieren

Die Preisträger*innen v.l.n.r. Samuel Holz, Cäcilia Halbgewachs, Emil Jacob Brechenmacher, Vincent Schmitt

Die Preisträger*innen v.l.n.r. Samuel Holz, Cäcilia Halbgewachs, Emil Jacob Brechenmacher, Vincent Schmitt

1. Preis: „ARGE Grundschulstandardisierung“ von Emil Jacob Brechenmacher

1. Preis: „ARGE Grundschulstandardisierung“ von Emil Jacob Brechenmacher

2. Preis: „erwachsen“ von Vincent Schmitt

2. Preis: „erwachsen“ von Vincent Schmitt

4. Preis: „Ihme-Archipel“ von Samuel Holz

4. Preis: „Ihme-Archipel“ von Samuel Holz

Bildergalerie ansehen: 24 Bilder

Alle Meldungen

<

20.02.2024

Barocke Rekonstruktion aus Holz

Baustellenbesuch bei dRMM in Berlin

20.02.2024

Weiternutzen, nicht abreißen

Tagung in Berlin

>
baunetz interior|design
Best-of Teppiche 2024
Baunetz Architekt*innen
blrm
Stellenmarkt
Neue Perspektive?