RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Buerogebaeude_von_Nissen_Wentzlaff_in_Rheinfelden_2523051.html

18.04.2012

Das Runde muss ins Eckige

Bürogebäude von Nissen Wentzlaff in Rheinfelden


Die Hauptverwaltung der Energiedienst AG Rheinfelden hat eine neue Heimat: Nach einem gewonnenen Wettbewerb errichtete das Büro Nissen Wentzlaff Architekten einen viergeschossigen Neubau, der das bestehende Ensemble des Unternehmens ergänzt.

Durch seine Höhenentwicklung hebt sich das Bürogebäude von der bestehenden Bebauung des Gewerbegebietes ab. Die schlichte Quaderform wird von fünf umlaufenden Bändern aus weiß beschichtetem Metall gebrochen: Diese kragen weit über die Gebäudeseiten aus und akzentuieren gleichzeitig den horizontalen, liegenden Charakter des Gebäudes. Die helle Beschichtung reflektiert das Tageslicht und erhellt dadurch die Büroräume im Gebäudeinneren.

Die inwendig umlaufenden Bürozonen von 20 Metern Baukörpertiefe bieten Platz für Büroarbeitsplätze entlang der Fassaden sowie eine Mittelzone für Sonderflächen. Daran angrenzend befinden sich Aufenthaltsbereiche für informelle Treffen. Den Kern des Gebäudes bildet eine zentrale, geschossübergreifende Halle – die weißen, geschwungenen Brüstungen der offenen Treppe bilden einen Kontrast zu den waagrechten Bändern an der Gebäudeaußenseite. Weitere Treppenhäuser an den Gebäudeenden stellen eine zusätzliche Verbindung der einzelnen Etagen dar.

Fotos: Ruedi Walti



Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Zu den Baunetz Architekten:

Nissen Wentzlaff Architekten


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

19.04.2012

Wohnen ökonomisch bauen

Symposium in Berlin

18.04.2012

Scharfkantig

Laserzentrum von blauraum in Hamburg

>
DEAR Magazin
In einem Zug
BauNetz Wissen
Räume für die Kunst
Baunetz Architekten
HERTL.ARCHITEKTEN
Campus Masters
Jetzt abstimmen