RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Bildungszentrum_auf_der_Schwaebischen_Alb_3466909.html

04.03.2014

Textilbeton, Aluminium und Weißtanne

Bildungszentrum auf der Schwäbischen Alb


Albstadt liegt auf halbem Weg zwischen Stuttgart und dem Bodensee. Hier hat eine Firma, die die Ausstattung zur Herstellung textiler Flächen herstellt, ihren Stammsitz. Dieser wurde kürzlich um ein Gesundheits- und Bildungszentrum erweitert. Geplant und ausgeführt wurde das Projekt von Ackermann+Raff aus Tübingen.

Die beiden Nutzungen haben die Architekten auf zwei Gebäude aufgeteilt, die unterschiedlich ausgebildet sind: Das Gesundheitszentrum liegt im Norden des Grundstücks in einem dreigeschossigen Riegel und bildet eine Art Rückgrat des neuen Ensembles. Das Bildungszentrum mit einer Grundschule und einer Kita ist ein Geschoss niedriger und umfasst als U-förmiger Baukörper einen geschützten Gemeinschaftshof.

Beide Gebäude treten zurückhaltend und selbstverständlich auf, als wären sie immer schon Teil des Firmenareals gewesen. Sie beziehen sich mit ihren Satteldächern und auch der Material- und der Farbwahl auf den Bestand des Werksgeländes. Die massiven Stahlbetonkonstruktionen sind mit hellem Klinker, Teile der Fassade mit dunkelgrau eingefärbten Textilbetonplatten verkleidet. Die Fenster und Glasflächen sind mit bronzefarben eloxierten Aluminiumprofilen gerahmt, das Dach mit dunkelgrauem Aluminium gedeckt.

Diese unauffällig-ruhige Sprache setzt sich auch im Inneren mit Decken- und Wandverkleidungen sowie Türen und Einbaumöbeln aus Weißtanne fort.

Fotos: Thomas Herrmann


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Zu den Baunetz Architekten:

Ackermann + Raff


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

04.03.2014

Größer und billiger

Baubeginn für Kempe Thill in Antwerpen

04.03.2014

Film Foto Foto Film

Ausstellung in Innsbruck

>