RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Besucherzentrum_von_Arkitema_auf_Bornholm_5373322.html

13.04.2018

Lokaler Beton und Inselholz

Besucherzentrum von Arkitema auf Bornholm


Felsgestein, umgeben von Meer: Die dänische Insel Bornholm gehört zwar zu den kleineren Ostseeinseln, sie hat mit dem Hammershus aber die größte Burgruine Nordeuropas zu bieten. Gegenüber des Touristenmagneten ist 2018 ein neues Besucherzentrum entstanden. Arkitema mit Standorten in Aarhus, Kopenhagen, Stockholm, Malmö und Oslo realisierten es in Folge eines geladenen Wettbewerbs, bei dem sie im Jahr 2013 zusammen mit Christoffer Harlang den ersten Preis gewannen.

Der längliche und kantige Baukörper fügt sich fast unmerklich in die Topographie der Insellandschaft ein und schafft durch sein begehbares Dach einen neuen Wegeabschnitt für Spaziergänger. Gleichzeitig dient es als Aussichtsplattform mit gutem Blick auf das gegenüberliegende Hammershus. Das Dach verstehen die Architekten dabei als sozialen Treffpunkt, der – im Winter wie im Sommer rund um die Uhr zugänglich – die Menschen zusammenbringt.

Das Zentrum selbst konzipieren sie als offenen Raum mit Panoramaverglasung, der sich nach außen fortsetzt, um schließlich als Brücke den direkten Zuweg zur Burgruine zu schaffen. Über das Foyer mit Museumsshop gelangt man zu den beiden Ausstellungsräumen zur einen und einem Café zur anderen Seite. Hier liegt auch ein Raum für Lehr- und Bildungszwecke. Die Atmosphäre der Innenräume wird bestimmt von einer Kombination aus Beton, in den lokaler Granit gemischt wurde, und Einbauten und Deckenelementen aus Eichenholz, das ebenfalls von der Insel stammt.

Der Entwurf nimmt einen weiteren von Arkitema gewonnen Wettbewerb für ein Besucherzentrum im Nationalpark Mols Bjerge vorweg, bei dem 2016 ebenfalls Topographie, Burgblick und die Schaffung eines öffentliche Treffpunkts im Fokus standen. (rc)

Fotos: Jens Markus Lindhe


Zum Thema:

Mehr zu Bauten von Arkitema in der Baunetzwoche #72


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren

Das Besucherzentrum liegt gegenüber der Burgruine Hammerhus.

Das Besucherzentrum liegt gegenüber der Burgruine Hammerhus.

Mit seiner flachen Gestalt wurde das gebäude fast unmerklich in die Topograpie des Ortes integriert.

Mit seiner flachen Gestalt wurde das gebäude fast unmerklich in die Topograpie des Ortes integriert.

Die großen Fensteröffnungen sorgen für viel Licht und die Verbindung nach Außen.

Die großen Fensteröffnungen sorgen für viel Licht und die Verbindung nach Außen.

Für die Innenausstattung wurde lokale, Bornholmer Eiche verwendet, die einen Kontrast zum Betongrau der Wände schafft.

Für die Innenausstattung wurde lokale, Bornholmer Eiche verwendet, die einen Kontrast zum Betongrau der Wände schafft.

Bildergalerie ansehen: 36 Bilder

Alle Meldungen

<

13.04.2018

Vulkan mit Giebeldach

Einfamilienhaus in Chile von Ampueroyutronic

13.04.2018

Nordlicht im Vorort

Umspannstation von Parviainen Architects bei Helsinki

>
Baunetz Architekten
Jim Clemes
BauNetz Wissen
Sonnenschutz-Potpourri
BauNetzwoche
Kunsthalle Bielefeld
BauNetz Wissen
Angedockt
Campus Masters
Dabei sein
vgwort