RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Berliner_gewinnen_in_Duisburg_1544817.html

10.03.2011

Mercator-Quartier

Berliner gewinnen in Duisburg


Duisburg hat im Jahre 2005 die denkmalgeschützte Mercatorhalle aus den sechziger Jahren abgerissen und durch ein belangloses Veranstaltungszentrum ersetzt. Nun gibt es Planungen, an anderer Stelle der Duisburger Innenstadt, aber ebenfalls unter dem Namen „Mercator“, bestehende erhaltenswerte Bausubstanz abzureißen. Wieder trifft es Gebäude der Nachkriegsmoderne.

In dem so genannten „Mercator-Quartier“ in der Duisburger Innenstadt zwischen Oberstraße, Gutenbergstraße und Obermauerstraße befinden sich unter anderem drei Schulgebäude aus den fünfziger Jahren. Diese sollen nach Willen der Stadt aufgegeben und durch innerstädtische Wohnbebauung ersetzt werden. So jedenfalls sieht es ein „Masterplan Innenstadt“ von Norman Foster vor. Zumindest eine dieser Schulen, die markante Gottfried-Könzgen-Schule, ist jedoch augenscheinlich erhaltenswert.

Am 2. März wurde ein Wettbewerb für das „Mercator Quartier“ entschieden. Vorgegeben war eine „Nutzungsmischung aus Wohnen, Dienstleistung/Büro und Hotel/Gastronomie“. Die Jury, an der auch Duisburgs OB Adolf Sauerland teilnahm, kürte folgende Sieger:

1. Preis: Gewers & Pudewill GPAI, Berlin

2. Preis: Wick + Partner Architekten Stadtplaner, Stuttgart

3. Preis:
Niemann + Steege mit Eller + Eller, rheinflügel severin und jbbug, Düsseldorf

In der Bewertung der Preisrichter heißt es zum Siegerentwurf: „Der Entwurf besticht durch ein sehr klares städtebauliches Konzept, das einerseits einen Blockrand formuliert und anderseits in der inneren Struktur die historischen Wegeverbindungen konsequent aufnimmt. Folgerichtig gibt es zwei sehr unterschiedliche Quartiersbilder: Eine sehr urban geprägte Außensicht und eine kleinteilige Struktur entlang der historischen Wege. Diese Atmosphären werden auch durch die bauliche Ausprägung gelungen akzentuiert."

Die Realisierung des Entwurfes soll schrittweise erfolgen. Zunächst muss ein Bebauungsplan beschlossen werden, dann soll das Quartier an Investoren vergeben werden.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Baunetz Architekten:

GEWERS PUDEWILL
Eller + Eller Architekten
Eller + Eller Architekten


Kommentare:
Kommentare (3) lesen / Meldung kommentieren

1. Preis

1. Preis

Die bestehende Gottfried-Könzgen-Schule soll abgerissen werden

Die bestehende Gottfried-Könzgen-Schule soll abgerissen werden

1. Preis

1. Preis

1. Preis

1. Preis

Bildergalerie ansehen: 5 Bilder

Alle Meldungen

<

10.03.2011

Diagrid

Hongkong Design Institute von CAAU

10.03.2011

Textiler Kälteschirm

Eisstadion in Inzell umgebaut

>
BauNetz Themenpaket
Milano im Herbst
Baunetz Architekten
STEIN HEMMES WIRTZ
BauNetz Wissen
Am Hang
DEAR Magazin
Wohnen im Kleinformat
Campus Masters
Jetzt abstimmen