RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Baukultur-Diskussion_in_Potsdam_1446197.html

23.11.2010

Wie weiter arbeiten?

Baukultur-Diskussion in Potsdam


Sie sind die Stiefkinder der Architektur: Gewerbebauten auf der ehemals „grünen Wiese“ beziehungsweise im Gewerbegebiet. Billig hochgezogen, allein ihren Nutzungskriterien verpflichtet, städtebaulich vernachlässigt – das sind nicht nur unsere Vorurteile, das ist oft die Realität. Doch es gibt Ausnahmen von der Regel, deren Untersuchung sich als Ausgangspunkt für eine Frage nach den Aufgaben der Baukultur in dieser Randzone des Baugeschens eignet.

In ihrer Reihe „Wie weiter arbeiten? Arbeitsorte der Zukunft“ widmet sich die Bundesstiftung Baukultur am kommenden Donnerstag in Potsdam dem Bauen im Gewerbegebiet. Dafür sollen sich alle an einen Tisch setzen: Architekten, Unternehmen, Vertreter aus Politik und Verwaltung – sie alle hat die Bundesstiftung eingeladen, um gemeinsam  zum Thema „Baukultur im Gewerbegebiet“ zu diskutieren.

Stefan Säuberlich von der Firma Solon Se (Berlin) wird seine Sicht als Unternehmer  zum Thema schildern, während der Architekt Gunter Henn (München) aus seiner Praxis und Erfahrung bei der Planung von Produktions- und Arbeitsstätten im In- und Ausland berichten wird. Anschließend diskutieren Rainer Bretschneider (Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, Potsdam), Gunter Henn (München), Jann Jakobs (Oberbürgermeister von Potsdam), Stefan Säuberlich (Vorstandsvorsitzender Solon Se, Berlin) und Victor Stimming (Präsident IHK Potsdam) unter der Moderation von Stiftungspräsident Michael Braum.

Der Besuch der Veranstaltungen ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erwünscht unter mail@bundesstiftung-baukultur.de. Im Foyer der IHK Potsdam wird auch die Ausstellung „Architektur und Arbeit – Das Ruhrgebiet 2010“ gezeigt, die bis zum 10. Dezember 2010 dort zu sehen ist.

Veranstaltung: 25. November 2010, 18 Uhr
Ort: Industrie- und Handelskammer IHK Potsdam, Breite Straße 2 a-c, 14467 Potsdam


Zum Thema:

www.bundesstiftung-baukultur.de


Kommentare:
Meldung kommentieren

Dachlandschaft des Firmensitzes Solon SE; Architekt: Schulte-Frohlinde, Foto: Silke Reents

Dachlandschaft des Firmensitzes Solon SE; Architekt: Schulte-Frohlinde, Foto: Silke Reents


Alle Meldungen

<

23.11.2010

Richtungsstreit im Städtebau

Tagung und Diskussion in Berlin

22.11.2010

Dachform als Experiment

Wohnhaus in Kolumbien

>
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
BauNetz Wissen
Reliefierte Rahmen
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
BauNetz Themenpaket
Endlich durchatmen!
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
32355887