RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Bauarbeiten_fuer_neues_Wembley-Stadion_offiziell_begonnen_12131.html

01.10.2002

Heimspiel

Bauarbeiten für neues Wembley-Stadion offiziell begonnen


Am 1. Oktober 2002 wurde in London offiziell mit dem Bau des „New Wembley Stadium“ begonnen. Zunächst bedeuten die Bauarbeiten aber vor allem den Abriss des legendären alten Wembley-Stadions, an dessen Stelle ein 1,1 Milliarden Euro teurer Stadion-Neubau nach den Plänen einer Architektengemeinschaft aus Foster & Partners (London), HOK Sport (Kansas City) und LOBB Sports Architecture (Sydney) entstehen soll.

Das neue Stadion soll 90.000 Besuchern Platz bieten, überspannt wird es von einem 133 Meter hohen Bogen, von dem die komplett schließbare Dachkonstruktion abgehängt wird. Nach heftiger öffentlicher Kritik an den Plänen soll das Stadion nach Umplanungen der Architekten nun doch als Austragungsort großer Leichtatletikveranstaltungen zu nutzen sein. Dazu wurde von den Architeken ein zweiter Stadionboden geplant, der bei Bedarf über der Fußballebene eingezogen wird, und so - bei Verlust des unteren Sitzranges - die Stadiongrundfläche auf das notwendige Maß erhöht.

Der Start der Bauarbeiten wurde möglich, nachdem die WestLB in der vergangenen Woche die Finanzierung des Projektes endgültig gesichert hatte. Die Düsseldorfer Bank wird den größten Kredit (zwei Drittel der Gesamtinvestionsumme) für den Neubau gewähren. Die Eröffnung des Stadions ist für das Frühjahr 2006 vorgesehen.


Zum Thema:

BauNetz-Meldung zur Stadion-Entscheidung
BauNetz-Meldung zur Kritik an den Stadionplänen
BauNetz-Meldung zur Präsentation der Pläne
www.wembleynationalstadium.co.uk


Kommentare:
Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

01.10.2002

Ideen und Visionen

Studentischer Ideenwettbewerb in Frankfurt ausgelobt

01.10.2002

Der letzte Luxus

Thüringer Landschaftsarchitekturpreis vergeben

>
BauNetzwoche
Architektur und Spiele
baunetz CAMPUS
Klein, aber fein
BauNetz Wissen
Kunst im Bau
baunetz interior|design
Respektvoller Dialog
Baunetz Architekten
Eike Becker_Architekten