RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-BIG_gewinnt_Internationalen_Hochhauspreis_4901547.html

03.11.2016

Hier vereinsamt keiner

BIG gewinnt Internationalen Hochhauspreis


Der Internationale Hochhauspreis, den die Stadt Frankfurt seit 2004 alle zwei Jahre gemeinsam mit dem Deutschen Architekturmuseum und der DekaBank vergibt, bezieht seine Bedeutung auch daraus, dass die ausgezeichneten Gebäude mit den Konventionen brechen. Das war beispielsweise 2014 so, als Stefano Boeri für seinen vertikalen Wald ausgezeichnet wurde. Und auch in diesem Jahr ist dieser Wille zur Innovation deutlich zu erkennen. Gestern Abend wurde der Preis in der Paulskirche verliehen und gewonnen hat BIG mit seinem New Yorker Projekt VIA 57 West.

Der sogenannte „Courtscraper“, der Hochhaus und Blockrandbebauung zu einer neuen Typologie verbindet, dürfte dabei der landläufigen Meinung, was ein Wolkenkratzer sein kann, deutlich widersprechen. Die Jury, der neben dem Vorsitzenden Stefano Boeri unter anderem auch Peter Cachola Schmal, Lamia Messari-Becker und Ole Scheeren angehörten, würdigte das Gebäude als großen Meilenstein des Wohnungsbaus. Cachola Schmal merkte an, dass sich hier zeige, wie aktuelle europäischen Bewegungen – Baugruppen und Genossenschaften beispielsweise – auch in ganz andere Wohnbereiche übertragen werden können. „Hier vereinsamt der Metropolenbewohner nicht mehr, sondern findet in seinem Block den notwendigen sozialen Kontakt zu gleichgesinnten Mitmenschen.“ Bei über 700 Wohnungen kommt da auch ein gewisser Personenkreis zusammen.

Überreicht wurde die mit 50.000 Euro dotierte Auszeichnung von Cachola Schmal, Ina Hartwig und Matthias Danne, entgegen genommen wurde sie von Bjarke Ingels selbst und dem Bauherr Douglas Durst. In der Ausstellung „Best Highrises 2016/2017“, die heute Abend eröffnet wird, sind neben dem Gewinner und den Finalisten außerdem alle 30 nominierten Projekte zu begutachten. Bemerkenswert ist dabei auch im erweiterten Feld der Trend zum Wohnen, der zu einer vollkommen neuen Vielfalt an Lösungen führt. Man darf hoffen, dass es die eine oder andere Idee mit der Zeit auch nach Deutschland schaffen wird – Vorbilder gibt es in Frankfurter Architekturmuseum jedenfalls einige zu studieren. (sb)

Best Highrises 2016/2017

Eröffnung: Donnerstag, 3. November 2016, 19 Uhr
Ausstellung: 4. November 2016 bis 15. Januar 2017
Ort: DAM, Schaumainkai 43, 60596 Frankfurt am Main


Zum Thema:

www.international-highrise-award.com


Kommentare:
Kommentare (4) lesen / Meldung kommentieren

Gewinner: VIA 57 West in New York von BIG, Foto: BIG / Nic Lehoux

Gewinner: VIA 57 West in New York von BIG, Foto: BIG / Nic Lehoux

Finalist: 432 Park Avenue in New York von Rafael Vinoly, Foto: Vinoly / DBOX

Finalist: 432 Park Avenue in New York von Rafael Vinoly, Foto: Vinoly / DBOX

Bildergalerie ansehen: 12 Bilder

Alle Meldungen

<

03.11.2016

Lernen in Hellgrün

Schule in Südbelgien von Dierendonckblancke

02.11.2016

Die produktive Stadt

Bauwelt Kongress 2016 in Berlin

>
Baunetz Architekten
Gerber Architekten
BauNetz Wissen
Roskilde rockt
BauNetz aktuell
Glashaus
Campus Masters
Jetzt abstimmen
DEAR Magazin
Boutique-Büro
vgwort