RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ausstellungseroeffnung_im_DAM_Frankfurt_5504280.html

27.09.2018

Hybrid Tbilisi

Ausstellungseröffnung im DAM Frankfurt


Unter dem Motto „Georgia – Made by Characters“ gastiert Georgien 2018 erstmalig auf der Frankfurter Buchmesse. Im Vorfeld dazu hat das Deutsche Architekturmuseum eine Exkursion in die Hauptstadt Georgiens nach Tiflis unternommen. Daraus entstand in Zusammenarbeit mit der Kuratorin Irina Kurtishvili und anderen georgischen Akteuren die Ausstellung „Hybrid Tbilisi – Betrachtungen zur Architektur in Georgien“. Ab Samstag, 29. September wird sie im DAM zu sehen sein.

Es sind vor allem die unterschiedlichen baulichen Schichten, in denen sich verschiedene politische Zeiten des Landes widerspiegeln, die Tiflis interessant machen. Die brutalistische Architektur der Sowjetzeit wird mittlerweile von spektakulären Neubauten kontrastiert, die ihrerseits neben klassizistischer Architektur des 19. Jahrhunderts und mittelalterlichen Kirchen stehen. Das Gefühl des „nicht hier - nicht dort“, geistig und geografisch zwischen Russland, Europa und der Türkei, zwischen Orient und Okzident hat eine besondere Identität in Georgien hervorgebracht, die sich vor allem in den Straßen von Tiflis manifestiert. Aktuell wird viel gebaut, rekonstruiert und abgerissen in der Stadt – nicht von ungefähr findet Ende Oktober die erste Architekturbiennale in Tiflis statt.

Eröffnung:
Freitag, 28. September 2018, 19 Uhr
Ausstellung: 29. September 2018 bis 13. Januar 2019
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 43, 60596 Frankfurt am Main


Zum Thema:

www.dam-online.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Wohnanlage Nutsubidze-Mikrorayon von Otar Kalandarishvili und G. Potskhishvili

Wohnanlage Nutsubidze-Mikrorayon von Otar Kalandarishvili und G. Potskhishvili

Bank of Georgia - ehemaliges Verwaltungsgebäude des Ministeriums für Autobahnbau von George Chakhava und Zurab Jalaghania

Bank of Georgia - ehemaliges Verwaltungsgebäude des Ministeriums für Autobahnbau von George Chakhava und Zurab Jalaghania

Das Kreativzentrum „Fabrika“ in einer ehemaligen sowjetischen Textilfabrik

Das Kreativzentrum „Fabrika“ in einer ehemaligen sowjetischen Textilfabrik

Bildergalerie ansehen: 10 Bilder

Alle Meldungen

<

27.09.2018

Jetzt anmelden!

Bauweltkongress Digitale Stadt in Berlin

27.09.2018

Nicht einfach abreißen

Ausstellungseröffnung im S AM Basel

>
Baunetz Architekten
AllesWirdGut
BauNetz Wissen
Lebendiger Organismus
BauNetzwoche
Mit allen Sinnen
DEAR Magazin
Formen des Lichts
Campus Masters
Jetzt bewerben